19.04.2016: TSV Trillfingen II – SGM SV Täbingen / TG Schömberg II


TSV Trillfingen II – SGM SV Täbingen / TG Schömberg II  5:0

1:0 Jan Wehrstein (35.); 2:0 Jan Wehrstein (39.); 3:0 Jan Wehrstein (44.);
4:0 Tim Hanslok (68.); 5:0 Daniel Schneider (79.)

In der zweiten englischen Woche nacheinander kam unsere zweite Mannschaft
im Heimspiel gegen die SGM SV Täbingen/TG Schömberg II zu einem
ungefährdeten 5:0 (3:0) Heimerfolg. Zum Mann des Tages avancierte der
zurückgekehrte Torjäger Jan Wehrstein mit 3 Toren.

Dabei war es ein sehr zäher Start in die Partie. Die Gäste waren in ihren
Fähigkeiten doch etwas limitiert, standen aber in der Defensive zunächst
recht solide. So taten sich unsere Jungs schwer ins Spiel zu finden und
einen erfolgreiche Spielaufbau zu gestalten. Vieles blieb so Stückwerk und
die Partie fand meistens zwischen Mittellinie und gegnerischem Strafraum
statt. Erst mit zunehmender Spieldauer kam der TSV besser zurecht und wurde
in den Aktionen klarer. Folgerichtig gab es auch die ersten kleineren
Chancen für unser Team. In der 30. Minute war es dann fast passiert. Fabian
Faller stand nach einem Eckball allein im 5-Meter-Raum und vollendete zur
vermeintlichen Führung. Allerdings entschied der Schiedsrichter auf
Abseits. Danach wechselte Coach Hans-Peter Hoffmann den nach einer
Verletzungspause zurückgekehrten Goalgetter Jan Wehrstein ein. Und dieser
zeigte, warum er in den letzten Wochen, als Chance um Chance vergeben wurde,
so schrecklich vermisst wurde. Jan Wehrstein machte sofort mächtig Dampf
und belebte das Spiel merklich. In der 35. Minute vollstreckte Jan
Wehrstein dann nach einem Eckball zum ersten Mal zur verdienten Führung.
Bis zur Pause schlug unser Torjäger noch zwei mal zu und kam so zu einem
lupenreinen Hattrick innerhalb von 10 Minuten. Die Vorentscheidung war
somit bereits zur Pause gefallen und der TSV ging mit einer beruhigenden
Halbzeitführung in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel dann mehr und mehr vor sich
hin. Die Gäste schafften es nicht, die Hausherren in Bedrängnis zu bringen
und bei unseren Jungs hatte man das Gefühl sie wollen nicht mehr so
wirklich. Chancen blieben somit Mangelware und die Partie verlief auf
mäßigem Niveau. In der 68. Minute machte der TSV nochmal ernst. Marc
Schweizer spielte einen Traumpass in die Gasse zu Tim Hanslok, der sich
nicht zweimal bitten ließ und zum 4:0 vollendete. 10 Minuten später stand
dann Daniel Schneider allein am Fünfer und musste nur noch zum 5:0 Endstand
den Fuß hinhalten. Tim Hanslok hatte über rechts schön vorbereitet. In der
Folgezeit scheiterte Max Rauscher noch mit einem schönen Freistoß am stark
reagierenden Torhüter der Gäste. Somit blieb es letztlich beim
ungefährdeten 5:0. Die zweite Mannschaft fährt damit nach 3 sieglosen
Partien endlich mal wieder einen Sieg ein.

Für den TSV spielten:

N. Hojdem – P. Rehn (70. D. Schneider), F. Faller, P. Henle, D. Schneider
(30. J. Wehrstein) – M. Schweizer, S. Braun (46. M. Rauscher) – D. Fischer
(65. F. Häusel), T. Hanslok (85. S. Braun), J. Metzger (38. P. Marano) – P.
Stehle

12992978_1086744244702479_1808212019_n

13022285_1086744271369143_702445082_n

13023329_1086744241369146_802512274_n

13023329_1086744278035809_561945921_n

13023479_1086744221369148_1254147882_n

13045679_1086744281369142_1918013655_n

13059385_1086744224702481_225758757_n

13059571_1086744228035814_246225045_n