22.05.2016: TSV 1 – TSV Harthausen & TSG Margrethausen – TSV 2


TSV Trillfingen I – TSV Harthausen/Scher 2:2

Tore:  0:1 (8. Minute), 1:1 Adrian Stehle (10. Minute), 2:1 Tim Hanslok (20. Minute), 2:2 (44. Minute)

Am Sonntag empfing unsere erste Mannschaft den Primus aus Harthausen auf dem Wollensack. Dabei erwischte der haushohe Favorit von der Scher den besseren Start. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf konnte der gegnerische Stürmer in der 8. Minute nicht entscheidend gestört werden, so dass dieser den Ball auf seinen Partner durchstecken konnte und dieser zum 0:1 an Andre Krause vorbei einschob. Unsere Jungs ließen sich jedoch nicht beirren und hielten an ihrem Matchplan fest. Nach einem Foul an Simon Bogenschütz, brachte Jan Schumacher einen Freistoß aus dem Halbfeld vor das gegnerische Tor. Dort war Adrian Stehle zur Stelle und brachte die Kugel per Volley im Tor unter. Nach dem 1:1 waren unsere Jungs am Drücker und bestimmten das Spielgeschehen weitestgehend. Dies machte sich in der 20. Minute dann bezahlt, als Reto Kolb einen Pass durch die Schnittstelle auf Julius Bürkle und Tim Hanslok spielen konnte. Getreu nach dem Motto „Nimm ihn du – ich hab ihn sicher“, waren sich die beiden nicht einig wer das Runde ins Eckige beförden sollte. Letzten Endes war es Tim Hanslok, der den Ball im zweiten Versuch zum vielumjubelten 2:1 ins Tor bugsierte. Anschließend spielten unsere Farben weiterhin sehr diszipliniert und Zweikampfstark auf und waren weiterhin auch mit Kontern gefährlich. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann aber doch passiert. Ein Eckball segelte an Freund und Feind vorbei und konnte am langen Pfosten vom Gästestürmer wieder in die Mitte gebracht werden, wo sein Mitspieler einschieben konnte. Zu diesem Zeitpunkt war es dann doch ein etwas schmeichelhafter Ausgleich für die Gäste.

Die zweite Hälfte begann dann so wie es jeder erwartet hatte. Der Gast versuchte nochmals Tempo zu machen und wir hielten weiterhin daran fest, aus einer stabilen Defensive unsere Angriffe aufzubauen. Diese stabile Defensivleistung gelang uns bis auf zwei Situationen in der zweiten Hälfte auch recht gut. Eine dieser zwei Situationen war in der 55. Minute, als der Gast die große Chance hatte in Führung zu gehen. Andre Krause konnte den harten Schuss jedoch gerade noch so an den Pfosten lenken und auch der nachgfolgende Schuss der Gäste verfehlte das Ziel. Zehn Zeigerumdrehungen später, hatte dann der TSV die große Chance zum Ausgleich. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze konnte Adrian Stehle den vielversprechenden Freistoß aber nicht im Tor unterbringen. Noch einmal wurde es dann kurze Zeit später für den heimischen TSV gefährlich, als der Gästestürmer wieder alleine vor Andre Krause auftauchte. Dieser blieb aber auch diesmal wieder der Sieger und hielt unserem Team das verdiente Unentschieden fest. Fast war es dann aber noch Max Schneider der in der 83. Minute den entscheidenden Treffer markiert hätte, jedoch ging sein Fernschuss knapp am rechten Pfosten vorbei.

Wir können mit diesem Punkt sehr gut leben, aber haben es leider immer noch nicht geschafft den Nicht-Abstieg unter Dach und Fach zu bringen. Die nächste Chance hierzu haben wir am kommenden Sonntag beim Auswärtsderby in Stetten.

Dem TSV Harthausen/Scher auch hier nochmals herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft und viel Erfolg in der Landesliga! 🙂

Für den TSV spielten:

A. Krause – S. Bogenschütz, A. Stehle, T. Matthews, T. Schumacher – M. Schneider, P. Stehle – R. Kolb (79. Minute D. Dürr), T. Hanslok (58. Minute K. Krause), J. Schumacher (73. Minute J. Nelson) – J. Bürkle (90. Minute J. Eberhart)

 

TSG Margrethausen – TSV Trillfingen II 4:0

1:0 (40.); 2:0 (48.); 3:0 (80.); 4:0 (88.)

Die zweite Mannschaft des TSV Trillfingen hat am vergangenen Wochenende beim Aufstiegsaspiranten in Margrethausen eine böse Schlappe erlitten.

Dabei begann die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Hans-Peter Hoffmann recht ordentlich. Zu Beginn der Partie agierten unsere Jungs aus einer sicheren Deckung heraus und kamen durch schnelles Umschaltspiel immer wieder zu gefährlichen Aktionen. Die favorisierte Heimelf fand dagegen keine Mittel gegen die gute Defensivarbeit der kompletten Elf des TSV. Durch viele Ballgewinne im Mittelfeld konnte der TSV immer wieder über die schnellen Spitzen gefährliche Nadelstiche setzen. So auch in der 25. Minute als Tim Weimann auf links in die Gasse geschickt wurde und allein in den Strafraum marschierte. Allerdings zielte er aus spitzem Winkel etwas zu weit rechts. In der 32. Minute gab es dann den nächsten Hochkaräter. Dieses mal luchste der starke David Fischer dem gegnerischen Torwart den Ball ab, allerdings blockierten zwei Abwehrspieler der TSG Margrethausen die Schussbahn, sodass Fischer den Ball an diesen verlor. In der 38. Minute kam Sven Braun aus aussichtsreicher Position zum Abschluss. Der Schuss war aber letztendlich zu schwach und sichere Beute für den Heimtorhüter. In der 40. Minute klingelte es dann aber plötzlich auf der anderen Seite. Mit ihrer ersten gefährlichen Aktion kamen die Hausherren zur überraschenden Führung. Stefan Dehner wurde links regelwidrig vom Ball getrennt, was aber vom Schiedsrichter übersehen wurde. Die Hausener kombinierten sich anschließend in den Strafraum und schlossen aus 10 Metern ab. Kapitän Pascal Henle fälschte den Ball unglücklich für Niklas Krause ab, sodass dieser geschlagen war.

In die zweite Halbzeit konnten unsere Jungs dann leider nicht mehr richtig reinfinden. Bereits nach 3 Minuten konnte der eingewechselte Stürmer eine Hereingabe von rechts ins Tor zur 2:0 Führung befördern. Auch danach kamen die Hausherren immer wieder zu gefährlichen Aktionen. Unseren Jungs ging mit zunehmender Spieldauer bei warmen Temperaturen zusehends die Puste aus. In der 65. Minute wurde Niklas Krause am Boden liegend der Ball aus den Händen gespielt und der gegnerische Stürmer stand allein vor der Vorentscheidung. Er brachte den Ball aber nicht an Pascal Henle vorbei, welcher auf der Linie zum Eckball klärte. Der eingewechselte Jürgen Kränzler belebte das Spiel noch einmal und kam zu zwei hochkarätigen Chancen, die aber leider vergeben wurden. So konnte die Heimelf in der 80. Minute den Sack endgültig zu machen. In der 88. Minute erhöhte Margrethausen sogar noch einmal und stellte den 4:0 Endstand her.

Durch dieses am Ende verdientes, aber sicherlich mindestens ein Tor zu hoch ausgefallenes Ergebnis bleibt die zweite Mannschaft des TSV auf Platz 4 des Tableaus. Die Heimelf konnte sich durch den Sieg den Relegationsplatz sichern. An dieser Stelle viel Glück hierfür!

Für den TSV spielten:

N. Krause – P. Rehn, F. Faller, P. Henle, S. Dehner – M. Schweizer, E. Bader – D. Fischer (46. T. Till/80. J. Wehrstein), S. Braun (52. F. Häusel), T. Weimann (52. J. Kränzler) – J. Wehrstein (27. J. Metzger/ 65. D. Fischer)

 

 

Bilder vom Spiel der ersten Mannschaft:

IMG_1165 IMG_1162 IMG_1160 IMG_1157 IMG_1156 IMG_1151 IMG_1149 IMG_1147 IMG_1193IMG_1146 IMG_1138IMG_1141 IMG_1139 IMG_1138 IMG_1135 IMG_1134 IMG_1131 IMG_1195 IMG_1180

IMG_1129 IMG_1127

IMG_1191 IMG_1185 IMG_1183 IMG_1174 IMG_1171 IMG_1169