30.04.16: TSV Trillfingen II – SGM TSV Geislingen II / SV Erlaheim II


TSV Trillfingen II – SGM TSV Geislingen II/SV Erlaheim II 6:1

1:0 Jan Wehrstein (4.); 2:0 Tim Weimann (11.); 2:1 (24.); 3:1 Tim Weimann
(34.); 4:1 Pascal Marano (49.); 5:1 Tim Hanslok (57.); 6:1 Tim Hanslok
(73.)

Die zweite Mannschaft des TSV Trillfingen hat am vergangenen Wochenende den
nächsten Dreier eingefahren und ungefährdet gegen die SGM TSV Geislingen
II/ SV Erlaheim II letztlich mit 6:1 gewonnen.

Wie schon in den letzten Wochen begannen die Jungs wie die Feuerwehr und
konnten bereits in der 4. Minute die frühe Führung in Person von Torjäger
Jan Wehrstein erzielen. Der Goalgetter behielt in einem Gestocher im
Strafraum den Überblick und vollstreckte eiskalt. Auch im Anschluss blieben
unsere Jungs spielbestimmend und machten weiter Druck. Jedoch stand die
Abwehr dieses Mal nicht so sattelfest wie gewohnt, sodass der ein oder
andere lange Ball der Gäste für mächtig Gefahr sorgte. In der 11. Minute
war es dann aber wieder der TSV, der ein Tor erzielen konnte. Tim Weimann
marschierte über links in den Strafraum und schob gekonnt ins lange Eck
ein. Das Spiel beruhigte sich danach erst einmal. In der 24. Minute war es
dann aber doch passiert. Wieder schlugen die Geislinger einen langen Ball,
der hinter unsere Viererkette landete, sodass der gegnerische Stürmer
allein vor Niklas Krause keine Mühe hatte, den Ball an ihm zum Anschluss
einzuschieben. Der TSV zeigte sich aber nicht geschockt und agierte in der
Folgezeit wieder druckvoller. In der 34. Minute lief der TSV zu zweit
allein auf das gegnerische Gehäuse zu. David Fischer legte herrlich
uneigennützig quer zu Tim Weimann, der zu seinem Doppelpack nur noch
einschieben brauchte. Mit 3:1 sollte es dann auch in die Pause gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit erwischte der TSV einen Blitzstart. Bereits
nach 4 Minuten konnte der eingewechselte Pascal Marano eine schöne Vorlage
von Tim Hanslok zum 4:1 nutzen. In der 57. Minute machte der TSV endgültig
den Deckel drauf. Der schon in den letzten Wochen treffsichere Spielmacher
Tim Hanslok traf zum 5:1. Genau jener Hanslok zeigte sich auch für den
Endstand zum 6:1 verantwortlich. In der Folgezeit wurden noch weitere
hochkarätige Chancen herausgespielt, die aber leider nicht genutzt wurden.
Die Abwehr stabilisierte sich mit zunehmender Spieldauer. Kurz vor Schluss
sorgte mit Kapitän Pascal Henle lediglich der eigene Mann für eine
Schrecksekunde in der Defensive, als er eine Rückgabe etwas zu hoch
ansetzte. Niklas Krause konnte aber letztlich doch problemlos retten.

Somit blieb es am Ende beim hochverdienten 6:1- Erfolg unserer Jungs, die
sich damit unter den Top 4 festgesetzt hat.

Für den TSV spielten:
N. Krause – P. Rehn (46. E. Bader), F. Faller, P. Henle, S. Dehner – M.
Rauscher, H. Rauscher (83. D. Fischer) – D. Fischer (65. F. Häusel), T.
Hanslok, T. Weimann (46. J. Metzger) – J. Wehrstein (46. P. Marano)

IMG_0891 IMG_0893 IMG_0897 IMG_0898 IMG_0901 IMG_0902 (1) IMG_0904 IMG_0906 IMG_0908 IMG_0910 IMG_0911 IMG_0918 IMG_0919 IMG_0869 IMG_0875 IMG_0913 IMG_0921 IMG_0871 IMG_0881 IMG_0888 IMG_0890