FC Winterlingen – TSV 1 & SGM Stetten a. k. M./ Schwenningen – TSV 2 [28.08.16]


FC Winterlingen – TSV Trillfingen 1:1

Tore: 1:0 (60.), 1:1 Reto Kolb (61.)

Keinen Sieger gab es im Duell zwischen Landesligaabsteiger FC Winterlingen und unseren Jungs der ersten Mannschaft am vergangenen Sonntag.

Die Partie war auf mäßigem Niveau geführt und so konnten unsere Jungs zum wiederholten Mal nicht an die Leistungen der Vorbereitung anknüpfen. Dennoch waren beide Mannschaften letzten Endes mit dem Unentschieden zufrieden.

Vor allem in der ersten Halbzeit boten die beiden Teams ein wahres Fehlpassfestival und so kam kein wirklich sehenswertes Spiel zu Stande. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Wenn ein Team in der ersten Hälfte gefährlich wurde, dann die Jungs von Markus Helber und Norman Vogt. So zum Beispiel, als Fabian Heller in der 32 Minute von Reto Kolb auf die Reise geschickt wurde und einen Pass in den Rücken der Abwehr spielte. Dort fand sich jedoch kein TSV-Spieler, was diese hochkarätige Chance schnell wieder zu Nichte machte. Die zweite Gelegenheit hatte Kai Krause nach Zuspiel von Fabian Heller. Kai zog aus 20 Metern ab, sein Schuss strich aber Zentimeter am Tor vorbei. So ging es torlos in die Halbzeitpause!

Nach dem Seitenwechsel befanden sich unsere Jungs wohl noch in der Kabine, als sich für Winterlingen schon die erste Chance bot. Der gegnerische Stürmer setzte sich gut auf dem rechten Flügel durch und passte scharf vor das Gehäuse von Niklas Hojdem, wo der FCW-Sürmer zum Schuss kam, doch Simon Bogenschütz den Schuss noch blocken konnte.

Eine Minute später waren es wieder die Winterlinger. Ein Freistoß von der linken Seite ließ der FCW-Spieler passieren und überraschte Niklas Hojdem, welcher jedoch klasse parierte. In der 50. Minute setzte sich Kai Krause auf der Gegenseite gut durch und drang in den Strafraum ein, wurde aber im letzten Moment am Abschluss gehindert. Fünf Minuten später landete ein langer Ball beim Gegner, welcher direkt den Abschluss suchte. Dieser Ball konnte noch geblockt werden, jedoch landete die Kugel wieder direkt beim Gegner, welcher einen satten Schuss in Richtung TSV-Gehäuse abfeuerte, den Niklas Hojdem aber gerade noch so parieren konnte.

Nach 60 Minuten durften die Gastgebe dann jubeln, als Fabian Wütz einen langen Ball vom Torhüter an der Strafraumgrenze per Hinterkopf zu Niklas zurückspielen wollte. Niklas hatte sein Gehäuse aber bereits verlassen und so landete die Kugel  im eigenen Netz und Winterlingen durfte sich über eine kuriose Führung freuen.

Die Freude währte aber nicht lange, denn vom Anspiel weg fanden unsere Jungs die richtige Antwort! Norman Vogt spielte einen schönen Pass in die Schnittstelle der Winterlinger auf Reto Kolb, der zum 1:1 einschob.

In der 73. Minute war die TSV-Abwehr schläfrig, als ein langer Ball den gastgebenden Stürmer erreichte, welcher aber über das Tor zielte.

In der Schlussphase waren es dann die Jungs von Markus Helber, die dem Siegtreffer näher waren. In der 88. Minute konterte der TSV über Kai Krause, der auf den eingewechselten Jonas Eberhart spielte. Die Hereingabe von Jonas nagelte Fabian Singer aus 16 Metern ans Gebälk. Und in der Schlussminute bot sich unserer Elf noch eine weitere gute Gelegenheit. Fabian Singer brachte einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum, wo Norman Vogt und Adrian Stehle das Leder nur knapp verpassten. So blieb es am Ende bei einer verdienten Punkteteilung.

Einen weiteren Bericht und Bilder findet ihr auch unter: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.fussball-duell-teilnehmer-bieten-nur-maessige-kost.c3b79549-ed9b-4c83-ab0f-2e18dd64d84c.html

Für den TSV spielten:

Hojdem – S. Bogenschütz (50. Minute F. Singer), A. Stehle, F. Wütz, J. Schumacher (63. Minute T. Schumacher) – L. Kolb, N. Vogt – D. Dürr, K. Krause, R. Kolb (75. Minute J. Eberhart) – F. Heller (83. Minute T. Weimann)

IMG_3823 IMG_3846 IMG_3834 IMG_3832

 

 

SGM TSV Stetten a.k.M. II/ SV Schwenningen II – TSV Trillfingen II 2:1

Tore: 1:0 (9.); 2:0 (32.); 2:1 Tim Weimann (45.)

Im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison musste unsere zweite Mannschaft die erste Niederlage hinnehmen. In Stetten a.k.M. siegte die Heimmannschaft und gleichzeitig der Spitzenreiter letztlich verdient mit 2:1 gegen unsere Jungs.

Von Beginn an war die SGM TSV Stetten a.k.M. II / SV Schwenningen II die tonangebende Mannschaft und setzte unsere Elf frühzeitig unter Druck. Bereits in der 9. Spielminute startete der schnelle Außenspieler der Heimelf aus abseitsverdächtiger Position auf der linken Seite durch und passte quer in die Mitte, wo der Stürmer keine Mühe hatte zur Führung einzuschieben. Auch danach fand der TSV nur schwer ins Spiel. Die Gastgeber spielten ein überzeugendes Pressing und ließen unsere Jungs kaum zum gewohnten Spielaufbau kommen da im Mittelfeld sofort gedoppelt wurde. Bei den langen Bällen in die Tiefe hatte die wieder mal neuformierte Viererkette des TSV zu Beginn ihre liebe Mühe. Mit zunehmender Spieldauer steigerte sich der TSV allerdings und stand auch hinten sicherer, in dem sie die gegnerischen Angreifer ein ums andere Mal ins Abseits stellten. Dennoch kam der TSV seinerseits in der ersten halben Stunde zu keiner nennenswerten Aktion. In der 32. Spielminute musste der TSV dann den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Nach einem zu kurz abgewehrten Befreiungsschlag konnte der Gegner aus 22 Meter unbedrängt abziehen und mit einem wuchtigen Schuss die Führung auf 2:0 erhöhen. Doch auch der TSV schlug zum günstigsten aller Zeitpunkte nochmal zurück und erzielte mit dem Pausenpfiff durch eine wunderbare Einzelaktion von Tim Weimann den Anschlusstreffer.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit nahm unsere Elf zunehmend das Heft des Handelns in die Hand. Der TSV wirkte nun griffiger und auch aggressiver in den Zweikämpfen. Folgerichtig kam der TSV dadurch auch vermehrt zu Gelegenheiten. Die erste kleinere Chance hatte Tim Hanslok, als er einen zu kurz geratenen Befreiungsschlag des gegnerischen Torhüters direkt nahm, das verwaiste Tor allerdings deutlich verfehlte. In der 63. Spielminute schlug Marco Singer einen starken Freistoß von halblinks aufs Eck. Der Torhüter war aber auf dem Posten und konnte den Ball abwehren. Die Heimelf blieb zwar mit ihren schnellen Angreifern bei Kontern stets gefährlich, jedoch wehrte TSV-Goalie Niklas Krause viele Angriffe bereits weit vor dem Strafraum ab. Auch im 1 gegen 1 musste Niklas Krause mehrere Male sein ganzes Können aufbieten und den TSV so im Spiel halten. Die größte Gelegenheit der zweiten Halbzeit hatte dann der TSV in der 78. Minute. Nach einem bärenstarken Steilpass von Marius Braitmaier startete Jimmy Metzger alleine auf das Tor zu. Jedoch versagtem ihm die Nerven und er lupfte den Ball über das Gehäuse. Danach passierte nicht mehr viel und es blieb beim 2:1 Sieg für die Stettener. Mit etwas mehr Glück wäre gegen den starken Gastgeber sogar ein Punkt drin gewesen.

Die Chance zur Wiedergutmachung besteht im nächsten Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen die ambitionierte SpVgg aus Binsdorf.

Für den TSV spielten:

N.Krause – T. Till, M. Braitmaier, P. Henle, S. Dehner – H. Rauscher – J. Wehrstein (30. T. Böhmler), M. Singer, T. Hanslok, J. Metzger (80. J. Wehrstein) – T.Weimann (60. N. Henle)

IMG_2125