Spielberichte der Aktiven [17.09.2017]


TSV Trillfingen II – SG Täbingen/Schömberg 5:0

Tore: 1:0 Daniel Dürr (26.), 2:0 Marius Braitmaier (44.), 3:0 Steffen Bitz, 4:0 David Fischer (80.), 5:0 Justin D’Ulissee (81.)

Am Ende stand ein 5:0 zu Gunsten der Heimmannschaft, doch das spiegelt keineswegs die Dominanz wieder. Der Gast aus Täbingen hatte über das ganze Spiel hinweg nicht den Hauch einer Chance, doch der TSV machte aus seiner Überlegenheit viel zu wenig. Das Spiel fand eigentlich weites gehend um den gegnerischen 16er statt, der Ball zirkulierte teils gefällig durch die Reihen des TSV, schnell war klar, dass dieses Spiel ein Einfaches wird und man den Platz als Gewinner verlassen wird. Doch genau das war in der Folge das Problem. Man spielte die Angriffe nicht mehr sinnvoll zu Ende, jeder wollte offensichtlich selbst auch noch ein Tor schießen. Der Gipfel der Arroganz wurde erreicht, als man dann auch noch einen Freistoß in der Nähe des Tores herschenkte, indem ein rechtsfuß diesen mit links versuchte zu schießen. Fazit: Man darf sich durch dieses Ergebnis nicht blenden lassen und muss weiter für die Siege zielstrebig arbeiten.

Für den TSV spielten:

N. Hojdem – D. Dürr, F. Faller, M. Eggert, S. Dehner – M. Braitmaier (60. Minute J. D’Ulissee), D. Fischer – M. Singer, D. Wimmer (57. Minute E. Bader), J. Eberhart (50. Minute S. Bitz) – J. Wehrstein (35. Minute J. Metzger)

 

 

TSV Trillfingen – FC Steinhofen 0:1

Tore: 0:1 (90+3)

Am vergangenen Sonntag traf der Vizemeister der letzten Saison auf den bis dato ungeschlagenen FC Steinhofen. Die Mannschaft um Abwehrchef und Kapitän Adrian Stehle, wollte sich unbedingt von der empfindlichen Niederlage gegen Dotternhausen rehabilitieren. Und genau so begann der TSV. Man übernahm von Anfang an die initiative, doch gute Torchancen blieben Mangelware. Steinhofen verlagerte sich auf das Kontern über ihre schnelle außen. Das Spiel wogte hin und her und so ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte war der TSV überlegen und erarbeitete sich einige Torchancen, die aber alle vergeben wurden und so wurde eigentlich der Punktgewinn schon akzeptiert, als der FCS zum erneuten Konter ansetzte. Die Trillfinger Defensive zeigte sich nur kurz schläfrig und da war es geschehen: 1:0, 93. Minute. Das Spiel lief noch eine kurze Zeit doch die Niederlage war besiegelt. Sehr unnötig, doch der Blick geht nach vorne, wo der SV Erlaheim auf die Helber-Truppe wartet.

Für den TSV spielten:                                              

A. Krause – S. Bogenschütz (60. Minute J. Nelson), A. Stehle, F. Wütz, J. Schumacher (82. Minute M. Braitmaier) – M. Schneider (65. Minute J. Gerlach), L. Kolb – F. Heller, R. Haid (60. Minute T. Schumacher), R. Kolb – K. Krause