Spiele der Aktiven [22.10.17]


TSV Trillfingen – SG Hart/Owingen 3:0

Tore: 1:0 Jimmy Nelson (68.), 2:0 Philip Stehle (89.), 3:0 Fabian Heller (90.+1)

 

Am vergangenen Sonntag war es mal wieder so weit, dass die SG Hart/Owingen auf dem Trillfinger Wollensack aufkreuzte. Von Anfang an waren hier die Rollen klar verteilt.

Der TSV war um einen schönen und gepflegten Fußball bemüht, wobei sich die SG auf die Defensive und schnelles Umschaltspiel konzentrierte. Dieser Plan ging am Anfang auch recht gut für die Gäste auf. Unsere Mannen spielten noch zu langsam, ungenau und auch zu kompliziert. Die SG dagegen schaffte es unserer defensiven Mittelachse innerhalb der ersten 35 Minuten durch taktische Fouls, drei gelbe Karten aufzuzwingen. Das Spiel hatte in der ersten Hälfte insgesamt wenig Höhepunkte. Die SG schaffte es wenn überhaupt nur durch Standards gefährlich zu werden und unser TSV wurde nur zweimal gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Zweimal war jedoch zu erkennen wie die Gäste zu bezwingen waren. Beide Male spielten unsere Jungs schnell über die Außenbahn und beides mal schaffte es Fabian Heller nicht die Kugel im Tor unter zu bringen. Beim ersten Mal war er den bekannten Schritt zu spät und beim zweiten Mal, musste er das Tor eigentlich machen, traf die Kugel allerdings nicht richtig.

So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte dann das gleiche Bild, mit dem Unterschied, dass die SG keine Nadelstiche mehr setzen konnten. Einzig eine gefährliche Hereingabe die unsere Jungs klären konnten, wurde von den Gästen noch gefährlich.

Unsere Jungs dagegen, machten weiter wie sie aufgehört hatte. Ohne die letzte Konsequenz und ohne Tempo. Darauf reagiert unser Coach Markus Helber dann in der 60 Minute radikal und nahm einen Vierfachwechsel vor. Mit Jan Schumacher, Daniel Dürr, Joey Gerlach und Jimmy Nelson kamen frische Kräfte. Letzterer sollte nur acht Minuten später schon zum Matchwinner avancieren. Nach einem abgewehrten Eckball zog Reto Kolb aus dem Rückraum ab. Sein Schuss wurde abgefälscht und landete direkt vor den Füßen von Jimmy Nelson, welcher freistehend die Nerven bewahrte und locker zur Führung einschob.

Kurz darauf dann die kurioseste Szene der Partie, welche das 2:0 mit sich bringen hätte müssen. Adrian Stehle erobert sich im Mittelfeld den Ball und spielte auf Norman Vogt. Dieser legte auf Reto Kolb quer, welcher den Ball wiederum herrlich in die Schnittstelle auf Adrian Stehle spielte. Unser Kapitän lief alleine auf den Torhüter zu und hatte mit Jimmy Nelson noch die Option zum Querpass. Diese Option sollte er letztlich wählen, was sich als katastrophal herausstellen sollte, da der Torhüter nur auf diesen Pass spekulierte und die Kugel somit locker aufnehmen konnte.

So blieb es bis kurz vor Schluss spannend, bis Jan Schumacher einen Eckball in die Mitte schlug, der an Freund und Feind vorbeiflog. Am langen Pfosten sagt Philip Stehle danke und haute die Kugel unter die Latte zum viel umjubelten 2:0. Das Spiel war gelaufen und die SG geschlagen, da setzte Fabian Heller in der Nachspielzeit noch einen drauf. Mit einem schönen Freistoß über die Mauer aus 18 Metern, überwand er den gegnerischen Torhüter zum dritten Mal und setzte noch einen drauf.

Alles in allem ein Derbysieg der zwar ein Tor zu hoch ausfiel, aber letztlich aufgrund der Torchancen, den spielerischen Elementen und auch aufgrund dessen, dass kämpferisch in jedem Zweikampf dagegen gehalten wurde, in allen Belangen verdient war.

Spieler des Spiels: Jimmy Nelson & Fabian Wütz (17%) & Simon Bogenschütz (13%)

Für den TSV spielten:

N. Krause – M. Schneider (60. Minute D. Dürr), A. Stehle, F. Wütz, S. Bogenschütz (60. Minute J. Schumacher) – L. Kolb (60. Minute J. Gerlach), P. Stehle – R. Kolb, N. Vogt, K. Krause (60. Minute J. Nelson) – F. Heller

 

Beim Spiel unserer ersten Mannschaft hat leider unsere Kamera den Geist aufgegeben 🙂

 

 

TSV Trillfingen II – SGM Spfr. Isingen/TSV Brittheim 0:2

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (41.)

 

Die zweite Mannschaft des TSV Trillfingen hatte am vergangenen Sonntag die zweitplatzierte SGM Isingen/Brittheim zu Gast auf dem heimischen Wollensack. Dabei kam aufgrund der Verletztenmisere auf der Torhüterposition der erst 18-jährige A-Jugendliche Jonas Kimpfler zu seinem Debüt im Herrenbereich. Dieser musste allerdings bereits nach 10 Minuten hinter sich greifen. Nach einem Freistoß kam der gegnerische Stürmer freistehend zum Abpraller und vollendete ohne Mühe zum 1:0 für die favorisierten Gäste. In der Folgezeit hielt unsere „Zwoite“ allerdings gegen den Aufstiegsaspiranten sehr gut mit und ließ diesen kaum zu weiteren Gelegenheiten kommen. Allerdings kamen auch unsere Jungs nicht über Ansätze hinaus, sodass sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen abspielte. Kurz vor der Pause sorgte dann aber eine feine Einzelaktion der Gäste doch noch für das 2:0. Der Angreifer der Gäste lupfte sich den Ball zurecht und schloss dann mit einem sehenswerten Sonntagsschuss aus gut 20 Metern zum Pausenstand ab.

 

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich am Spiel nicht viel. Der TSV versuchte die Gäste nun früher zu stören und kam dadurch auch zu einigen Ballgewinnen weit in der gegnerischen Hälfte. Leider wurden die oft vielversprechenden Angriffe aber nicht sauber zu Ende gespielt, sodass kaum nennenswerte Aktionen zu Buche standen. In der 72. Minute ergab sich wiederum eine sinnbildliche Situation. Heiko Rauscher eroberte stark den Ball und kombinierte sich mit Max Rauscher bis an den Sechzehner. Der letzte Pass geriet dann aber trotz jeder Menge Platz zu weit, sodass auch diese Chance verpuffte. Da auch die Abwehr des TSV mit dem zurückgekehrten Kapitän Pascal Henle, der nach fast 8 Monaten berufsbedingter Pause sein Comeback feierte, nichts mehr zuließ plätscherte die Partie ohne wirkliche Highlights dem Ende entgegen. Die Gäste nahmen verdient die 3 Punkte mit und haben weiterhin in der gesamten Saison erst 1 Gegentor erhalten. Für unsere Zweite gilt es weiterzumachen und zu versuchen am nächsten Sonntag dem ungeschlagenen Tabellenführer SV Heselwangen ein Bein zu stellen.

Spieler des Spiels: Elias Bader (14%), Marco Singer & Justin D’Ulissee (7%)

Für den TSV spielten:

J. Kimpfler – D. Fischer, F. Faller, P. Henle, T. Till (78. E. Bader) – M. Braitmaier, H. Rauscher – S. Kirchner, M. Rauscher, J. Metzger (75. J. D‘Ulisse) – M. Singer (85. F.Häusel)