Spiele der Aktiven [25.11.17]


TSV Trillfingen – SV Dotternhausen 2:5

Tore: 0:1 (21.), 0:2 (50.), 0:3 (51.), 1:3 Philip Stehle (73.), 1:4 (77.), 2:4 Fabian Singer, 2:5 (89.)

Einen bitteren Heim-Jahresabschluss erlebte unsere erste Mannschaft am Samstag. Nachdem man sehr gut in die erste Hälfte startete und mehrere Einschussgelegenheiten schon in der Anfangsphase ausließ, musste man in der 21. Minute einen bitteren Gegentreffer hinnehmen. Nach einem langen Ball über die TSV-Abwehr, schoss der SVD-Stürmer aus sehr abseitsverdächtiger Position ein und ließ Niklas Hojdem keine Chance. Unser Team war anschließend zwar das bessere Team, ließ aber die gesamte Partie den absoluten Willen vermissen, das Ding noch drehen zu können. So ging es mit einem Rückstand in die Pause, der sich kurz darauf schnell erhöhen sollte.

Nachdem Max Schneider auf seiner rechten Abwehrseite in die Offensive aufgerückt war, nutzten die Gäste den freien Raum, konterten wie aus dem Lehrbuch und erhöhten auf 0:2. Nur eine Zeigerumdrehung später war das Spiel dann entschieden, als die Gäste sogar auf 0:3 erhöhen konnten. Unser Team konnte in der 73. Minute verkürzen.  Diesen Treffer schoss Philip „Fuxe“ Stehle nach einem Eckball von Fabian Singer und der Kopfballverlängerung von Norman Vogt. Doch bevor wieder Hoffnung auf eine Aufholjagd aufkam, nahm sich unser Team diese wiederholt selbst. Daniel Dürr vertändelte in der Defensive den Ball, ehe Fabian Wütz sich nur noch mit einem Foul im Strafraum zu helfen wusste. Dotternhausen ließ sich hier nicht zweimal bitten und erhöhte auf 4:1. Doch auch dieses Ergebnis konnte unser Team nochmals verkürzen. Denn auch unser Team bekam nach einem Foul im Strafraum an Fabian Singer noch einen Elfmeter zugesprochen. Der gefoulte trat selbst an und verwandelte souverän. Den Schlusspunkt einer torreichen und turbulenten zweiten Hälfte setzten dann aber wieder die Gäste. Nach einem Abstimmungsfehler von Fabian Wütz und Niklas Hojdem, ging der gegnerische Stürmer dazwischen und netzte zum 2:5 Endstand ein.

Letztlich ein verdienter Sieg für die Gäste, die den Sieg am Ende mit einer kontrollierten und disziplinierten Mannschaftsleistung nach Hause brachten. Unser Team muss sich dagegen gehörig steigern, wenn man am kommenden Sonntag auf dem Rangendinger Kunstrasen etwas mitnehmen will.

Für den TSV spielten:

N. Hojdem – M. Schneider (57. Minute S. Bogenschütz), J. Gerlach, F.Wütz, J. Schumacher – P. Stehle, L. Kolb (68. Minute R. Haid) – R. Kolb, F. Singer, K. Krause (57. Minute N. Vogt) – F. Heller (72. Minute D. Dürr)

 

 

 

TSV Frommern II – TSV Trillfingen II 3:2

 

Tore: 1:0 (13.), 2:0 (16.), 3:0 (18.) 3:1 David Fischer (82.), 3:2 Maximilian Rauscher (85.)

 

Die zweite Mannschaft musste am vergangenen Samstag die Reise zum wiedererstarkten TSV Frommern II antreten und verlor auf dem Kunstrasen letztendlich unglücklich mit 3:2.

 

Das Spiel hätte eigentlich bereits vor zwei Wochen ausgetragen werden sollen, fiel damals aber aus kuriosen Umständen aus, da der Kunstrasen seinerzeit durch die Damenmannschaft des TSV Frommern belegt war. Die Partie wurde deshalb am vergangenen Samstag nachgeholt. Unsere „Zwoide“, angeführt vom Ersatzkapitän Max Rauscher, verschlief die Anfangsphase des Spiels leider komplett und machte sich ein besseres Ergebnis bereits nach 20 Minuten so gut wie zunichte. Innerhalb von 5 (!) Minuten kassierte die Elf von Trainer Hans-Peter Hoffmann zwischen der 13. und 18. Spielminute drei Gegentreffer und lag deshalb früh mit 3:0 scheinbar aussichtslos zurück. Dieser Spielstand hatte auch bis zur 82. Minute Bestand. Dann sollten die Zuschauer allerdings eine Auferstehung der Blau-Weißen gegen die Gelb-Schwarzen zu sehen bekommen, wie es auch kurze Zeit später im Bundesligaspiel der Schalker gegen die Dortmunder zu sehen war. Die Aufholjagd war aber leider nicht ganz von Erfolg gekrönt. In der 82. Spielminute wurde Steve Kirchner regelwidrig im Frommerner Strafraum zu Fall gebracht. Den resultierenden Elfmeter verwandelte David Fischer souverän. Nur 3 Minuten später konnte Kapitän Max Rauscher sogar auf 3:2 verkürzen. Eine Freistoßflanke von David Fischer rutschte auf den langen Pfosten durch und dort konnte Max Rauscher zum Anschluss verwandeln. Der TSV rannte in der Folgezeit nochmal an, konnte den Ausgleich aber leider nicht mehr erzielen.

 

Die letzte Partie des Jahrs findet für die zweite Mannschaft des TSV in zwei Wochen am 10.12.2017 auf dem Kunstrasen in Dotternhausen statt.

 

Für den TSV spielten:

J.Kimpfler – E. Bader , F. Faller, J. Eberhart , D. Fischer – M. Braitmaier, H. Rauscher – M. Singer (28. S. Dehner), M. Rauscher, S. Kirchner (41. F. Häusel) – U. Schneider (32. P. Schmid)