Bericht + Fotos: TSV Trillfingen II – SG Weildorf/Bittelbronn II (03.04.2016)


Tore: 1:0 T. Hanslok (44. Minute); 2:0 M. Rauscher (58. Minute); 3:0 J. Wehrstein (75. Minute)

Die zweite Mannschaft des TSV hatte am vergangenen Wochenende ein Lokalderby gegen die Nachbarn aus Weildorf/Bittelbronn 2 zu bestreiten. Unsere Jungs kamen letztlich zu einem souveränen und ungefährdeten 3:0- Heimerfolg.

Dabei zeigten die Akteure von Coach Hans-Peter Hoffmann von Beginn an, wer der Herr im Haus ist und wer die Punkte an diesem Sonntag einfahren sollte. Anfang der ersten Hälfte überzeugten unsere Jungs durch Ballkontrolle und guter Spielanlage. Bereits nach wenigen Minuten war Tim Hanslok über rechts durchgebrochen, scheiterte aber freistehend am gegnerischen Torhüter. Auch in der Folgezeit kam der TSV zu mehreren hochkarätigen Chancen unter anderem durch Jan Wehrstein, Jimmy Metzger und abermals Tim Hanslok. Jedoch wurden die sich bietenden Gelegenheiten allesamt nicht genutzt. So scheiterte man am eigenen Unvermögen, am starken gegnerischen Torhüter oder an der Präzision des letzten Passes. In der Defensivarbeit hatte der favorisierte TSV hingegen keine Probleme und ließ in der ersten Halbzeit keine einzige gegnerische Torchance zu. Als alle damit rechneten, dass die Partie torlos in die Halbzeit geht, holte Jan Wehrstein nochmal eine gute Freistoßgelegenheit am linken Strafraumeck heraus. Statt der zu erwartenden Flanke, verwandelte Tim Hanslok frech direkt ins kurze Eck und brachte die Blau-Weißen somit in Front.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild. Der TSV ließ Ball und Gegner laufen und kam regelmäßig zu hundertprozentigen Gelegenheiten. Das einzige Manko an diesem Tage wurde aber auch in der zweiten Halbzeit deutlich. Die Heimelf agierte zu fahrlässig in der Chancenverwertung. In der 58. Minute war es dann aber so weit. Christoph Merz leitete einen Ball direkt zu Spielmacher Max Rauscher an den Sechzehnmeterraum weiter, dieser drehte sich in seiner unnachahmlichen Art einmal um den Ball und zog sofort mit links ab. Der Ball landete unhaltbar im gegnerischen Gehäuse. Das Spiel schien damit entschieden zu sein. Die Gegenwehr der Gäste erledigte sich dann vollends in der 67. Minute als der gegnerische Stürmer Max Rauscher umschubste und hierfür den roten Karton gesehen hatte. Nur zwei Minuten später kamen die Gäste dann aber doch noch zu einer großen Chance. Elias Bader spielte den Ball am Strafraum mit der Hand und es gab eine aussichtsreiche Freistoßgelegenheit für die Gäste. Den gut geschossenen Freistoß parierte der ansonsten beschäftigungslose Goalie Niklas Krause aber stark. Jan Wehrstein machte dann in der 75. Minute endgültig den Sack zu, und staubte nach einem Lattenkracher von Christoph Merz zum Endstand ab. Weitere Großchancen wurden in der Schlussphase von Tim Hanslok, Felix Häusel und Sven Braun wiederum nicht verwertet.

 Nächste Woche spielt die Zweite in Weilstetten gegen Jadran Balingen und wird alles daran setzen, dem Spitzenreiter die ersten Punkte der Saison abzuknöpfen.

 Für den TSV spielten:

N. Krause – E. Bader (74. P. Rehn), M. Schweizer, P. Henle, S. Dehner – H. Rauscher, C. Merz – T. Hanslok, M. Rauscher (70. S. Braun), J. Metzger – J. Wehrstein (78. F. Häusel)

tsv2-weildorf2_2016_01 tsv2-weildorf2_2016_02 tsv2-weildorf2_2016_03 tsv2-weildorf2_2016_04 tsv2-weildorf2_2016_05 tsv2-weildorf2_2016_06 tsv2-weildorf2_2016_07 tsv2-weildorf2_2016_08 tsv2-weildorf2_2016_09