Dotternhausen – TSV / Binsdorf – TSV2 (30.08.2015)


Dotternhausen – TSV: Am Sonntag war unsere erste Mannschaft auf dem Plettenberg in Dotternhausen zu Gast. Die Jungs kamen gut ins Spiel und gingen schon nach nur 6 Minuten in Führung. Kai Krause trat einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Sechzehner wo Fabian Heller nur noch den Fuß hinhalten musste und zum 0:1 einschob. Danach hatte der TSV das Spiel im Griff, stand in der Abwehr stabil und spielte die Angriffe dann schnell und gezielt nach vorne.Hier sprang noch die eine oder andere Chance heraus, welche aber leider nicht zwingend genug waren. Nach 25 Minuten hatte der TSV dann Glück, als ein Gegner alleine vor Niklas Krause auftauchte, dieser aber im Eins-gegen-Eins Sieger blieb. In der 41 Minute gab es dann wieder einen Freistoß aus ähnlicher Position wie beim ersten Tor. Diesmal brachte Tim Hanslok die Kugel in den Strafraum, wo Philip Stehle den Gegner entscheidend störte und dieser den Ball ins eigene Tor bugsierte. Schon in der Nachspielzeit angelangt, hatte der TSV dann noch die mega Chance auf 0:3 zu erhöhen. Julius Bürkle wurde von Philip Stehle auf die Reise geschickt und lief alleine auf den Dotternhausener Schlussmann zu. Dieser konnte im letzten Moment leider noch die Arme nach oben ziehen. So blieb es beim 0:2 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte war dann ein komplett anderes Bild zu sehen. Der TSV leistete sich viele unnötige Ballverluste und fand nach vorne keine Entlastung mehr. Dies rächte sich in der 63. Minute, als Dotternhausen nach einem abgefälschten Freistoß zurück ins Spiel kam. Ein paar Minuten später pfiff der Schiedsrichter zur Trinkpause. Diese nutzte der TSV und kam wieder deutlich besser ins Spiel. In der 75. Minute hatte Julius Bürkle die Chance für den TSV zu erhöhen, doch sein Schuss wurde vom Torhüter abermals stark abgewehrt. Letztendlich war es dann Philip Stehle, nach Kopfballvorbereitung von Heiko Rauscher und mit gütiger Mithilfe des Gegners, der in der 86. Minute den 1:3 Endstand besorgte.

Für den TSV spielten:

N. Krause – T. Matthews (70. Minute: M. Braitmaier), T. Hanslok (67. Minute: M. Eggert), F. Wütz, T. Schumacher – S. Bogenschütz, F. Heller, H. Rauscher, K. Krause (83. Minute: J.Schumacher) – P. Stehle (85. Minute: D. Wimmer), J. Bürkle

Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015) Dotternhausen - TSV (30.08.2015)

 

Binsdorf – TSV2: Die zweite Mannschaft des TSV Trillfingen musste am Sonntag die Reise zu der furios in die Saison gestarteten Spielvereinigung aus Binsdorf antreten. Unsere Jungs zeigten eine starke Leistung und konnten dem Tabellenführer einen Punkt abluchsen, wobei sogar ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre. Bereits nach 5 Minuten erzielte der TSV die frühe Führung. Nico Henle erwischte einen Traumpass von Max Rauscher vor dem herauseilenden Torwart mit dem Kopf und schob den Ball anschließend über die Torlinie. Die Heimmannschaft reagierte mit wütenden Angriffen blieb aber meistens an der gut organisierten Abwehr um Kapitän Pascal Henle hängen. Andre Krause parierte zudem ein Schuss aus kurzer Distanz bravourös. In der 25. Minute wurde der TSV dann aber doch bestraft und musste den Ausgleich hinnehmen. Der gegnerische Angreifer stand nach einem Querpass durch den Strafraum allein vor Andre Krause und überwand diesen glücklich. In der Folgezeit hatte der TSV das Geschehen deutlich im Griff. Der bärenstarke Stürmer Tim Weimann brachte die Binsdorfer Abwehr ein ums andere Male in Verlegenheit. Immer wieder behauptete er die langen Bälle der Strategen Max Rauscher und Christoph Merz stark und konnte im 1 gegen 1 die ein oder andere Gelegenheit erarbeiten. Nach einem Solo über links von Tim Weimann verpasste Nico Henle in der Mitte nur haarscharf. Eine weitere 100% Torchance ergab sich, als Max Rauscher einen Zuckerpass in die Schnittstelle steckte, Tim Weimann aber im Duell gegen den Torwart den Kürzeren zog und Jimmy Metzger den Abpraller über das Tor beförderte. Anders wie in der Vorwoche konnte der TSV dieses Mal die Konzentration hochhalten und erarbeitete sich auch in Hälfte zwei ein Übergewicht. Tim Weimann setzte sich Mitte der zweiten Halbzeit im Laufduell durch, scheiterte aber wieder am gegnerischen Torwart. In der Schlussphase nahm die Partie nochmals richtig Fahrt auf. Zunächst hatte Yannick Lohmüller vom TSV Glück, dass er nach einer Notbremse nur den gelben Karton sah, da wäre auch die dunklere Farbe möglich gewesen. Danach kam der TSV zu einer Dreifach-Chance aber sowohl Tim Weimann, der seine Leistung somit nicht krönen konnte, wie auch Thomas Till und Tim Böhmler scheiterten. Kurz vor Schluss sah der gegnerische Stürmer nach einer Tätlichkeit an Stefan Dehner den gelb-roten Karton. Mit dem Schlusspfiff hatte der TSV einen weiteren Hochkaräter, der Kopfball von Jürgen Kränzler ging aber knapp am Kasten vorbei. Die zweite Mannschaft bleibt somit ungeschlagen, verpasst aber den möglichen ersten Saisonsieg. Verdient wäre er gewesen.

Binsdorf - TSV2 (30.08.2015) Binsdorf - TSV2 (30.08.2015) Binsdorf - TSV2 (30.08.2015) Binsdorf - TSV2 (30.08.2015) Binsdorf - TSV2 (30.08.2015) Binsdorf - TSV2 (30.08.2015) Binsdorf - TSV2 (30.08.2015) Binsdorf - TSV2 (30.08.2015) Binsdorf - TSV2 (30.08.2015) Binsdorf - TSV2 (30.08.2015)