Fotos + Bericht: TSV Trillfingen – SV Hartheim (03.04.2016)


Das wahrscheinlich bis zu diesem Zeitpunkt wichtigste Spiel der laufenden Saison fand am Sonntag für unsere erste Mannschaft auf dem Wollensack statt. Von Beginn an war bei unseren Jungs der Druck und die Nervosität des Abstiegskampfs zu spüren. Die beiden Teams neutralisierten am Anfang weitestgehend, wobei die Gäste in der ersten Hälfte immer einen Schritt schneller und insgesamt auch gewillter waren hier den Sieg zu holen. Bereits nach 5 Minuten lief der Stürmer der Gäste aus stark abseitsverdächtiger Position auf unseren Goalie Andre Krause zu. Dieser behielt in der eins-gegen-eins-Situation allerdings stark die Oberhand und bewahrte den TSV somit vor dem frühen Rückstand. Kurze Zeit später hatte dann allerdings auch Reto Kolb die erste Chance für den TSV. Sein Schuss verfehlte den Kasten jedoch knapp. In der 16. Minute war es wieder Reto Kolb der auf die Reise geschickt wurde und vom Torwart gestoppt wurde. Der gegnerische Torhüter traf in dieser Situation sowohl Ball, als auch Gegner und so entschied der Unparteiische nach kurzem Zögern auf Strafstoß für den TSV. Diesen verwandelte Kai Krause dann letztendlich souverän und brachte den TSV somit in Führung. Nach 20 Minuten hatte dann Daniel Dürr die große Chance für den TSV auf 2:0 zu erhöhen, jedoch scheiterte er nur knapp. Diese Chance war für die Gäste ein „Hall-Wach“ – Effekt. Der TSV fand nun kaum mehr in die Zweikämpfe und musste in der 32.- und 42. Minute jeweils einen Gegentreffer nach einem Eckball der Gäste hinnehmen. So ging es mit einem nicht unverdienten 1:2 Rückstand in die Pause. Aus dieser kam der TSV heraus wie es die TSV-Fans immer sehen wollen. Von Anfang an wurde jeder Zweikampf angenommen, kein Ball verloren gegeben und dazu auch noch einige Chancen heraus gespielt. Das einzige Manko war, dass die unzähligen Chancen nicht genutzt wurden. So verpassten sowohl Fabian Heller, als auch Kai Krause oder der eingewechselte Julius Bürkle, den Ausgleich zu erzielen. Jener Julius Bürkle war es dann in der 68. Minute, der mit einem Eckball das 2:2 auflegte. Fabian Heller war in der Mitte sein Abnehmer und bugsierte „das Runde ins Eckige“, wie Sepp Herberger immer zu sagen pflegte. Der TSV blieb auch nach dem Ausgleichstreffer dran und wollte nun unbedingt die drei Punkte auf dem Wollensack behalten. Und so war das Glück am Ende auch mal wieder auf unserer Seite und wir wurden in der 83. Minute belohnt. Nach einem satten Schuss unter die Latte, ließ Jan Schumacher seine Farben jubeln und erzielte somit den am Ende auch verdienten 3:2 Endstand. Am nächsten Sonntag kommt es nun zum nächsten Kellerduell gegen den TSV Boll. Hier hat der TSV aus der Vorsaison noch einiges gut zu machen, als man in der Teilgemeinde der Zollerstadt mit 5:1 unter die Räder kam.

Für den TSV spielten:

A. Krause – S. Bogenschütz, A. Stehle, F. Wütz, T. Schumacher – M. Schneider – R. Kolb (77. Minute J. Nelson), J. Schumacher (90. Minute J. Eberhart), K. Krause, D. Dürr (64. Minute J. Bürkle) – F. Heller

tsv-hartheim2016_01 tsv-hartheim2016_02 tsv-hartheim2016_03 tsv-hartheim2016_04 tsv-hartheim2016_05 tsv-hartheim2016_06 tsv-hartheim2016_07 tsv-hartheim2016_08 tsv-hartheim2016_09 tsv-hartheim2016_10 tsv-hartheim2016_11 tsv-hartheim2016_12 tsv-hartheim2016_13 tsv-hartheim2016_14 tsv-hartheim2016_15 tsv-hartheim2016_16 tsv-hartheim2016_17 tsv-hartheim2016_18 tsv-hartheim2016_19 tsv-hartheim2016_20 tsv-hartheim2016_21 tsv-hartheim2016_22 tsv-hartheim2016_23 tsv-hartheim2016_24 tsv-hartheim2016_25 tsv-hartheim2016_26 tsv-hartheim2016_27 tsv-hartheim2016_28 tsv-hartheim2016_29