FV Rot-Weiß Ebingen – TSV Trillfingen & TSV Trillfingen 2 – SV Ratshausen 2 [28.10.16 &30.10.16]


SV Rot-Weiß Ebingen – TSV Trillfingen 0:2

Schon am Freitag musste unsere erste Mannschaft die Reise nach Ebingen antreten und traf dort direkt schon auf die ersten Schwierigkeiten bei der Ankunft. Aufgeschlossene Umkleidekabinen, Fehlanzeige. Verantwortliche von den Gastgebern, Fehlanzeige. Somit standen die Jungs von Markus Helber erst eine knappe halbe Stunde vor Spielbeginn auf dem Platz. Diese Aufregung vor Spielbeginn nahmen die Jungs dann auch etwas mit ins Spiel, konnten diese aber recht schnell ablegen. Unsere Jungs waren die Mannschaft mit mehr Ballbesitz und konnten auf sehr schwerem Geläuf auch den ein oder anderen schönen Spielzug zeigen, blieben aber letztendlich immer wieder kurz vor dem Abschluss hängen. Wenn unsere Jungs in der ersten Hälfte mal zum Abschluss kamen, dann waren es zumeist Fernschüsse, die dann aber jeweils deutlich verzogen wurden. Wenn es gefährlich wurde, dann waren in der ersten Hälfte nur die Gastgeber in der Offensive. So war in der 18. Minute nur das Unvermögen des heimischen Stürmer dafür verantwortlich, dass der TSV nicht in Rückstand geriet. Er verfehlte das leere Tor knapp nach einem Querpass seines Mitspielers.  Nur fünf Minuten später dann erneut die riesen Chance für die Gastgeber auf den Führungstreffer. Nach einem langen Ball umkurvte der gegnerische Stürmer unseren Goalie Andre Krause und schloss ab. Levi Kolb konnte auf der Linie mit einem riesen Tackling aber gerade noch so retten.

In der zweiten Hälfte dann ein ähnliches Bild, wobei die TSV-Abwehr nach der Halbzeit besser stand. Trotzdem war das Fehlen von Fabian Wütz an diesem Tag nicht zu übersehen, weshalb eine nicht eingespielte Abwehrkette beim TSV auf dem Platz stand. So war es auch der TSV der sich dem gegnerischen Tor immer wieder annäherte, aber wie auch in Halbzeit eins dabei nicht gefährlich werden konnte. In der 56. Minute war es dann aber soweit. Nach einem satten Schuss von Kai Krause konnte der Torhüter den Ball nicht festhalten und Norman Vogt konnte zum 0:1 einschieben. Nur kurze Zeit später erzielten die Ebinger zwei  Tore, welche der Schiedsrichter aber beide nicht gab. Beim ersten „Gegentor“ in der 62. Minute entschied er auf Abseits. Sehr zweifelhaft allerdings. Beim zweiten „Gegentreffer“ entschied er allerdings richtig, da Andre Krause im Fünfmeterraum sehr hart angegangen wurde, bevor überhaupt der Ball gespielt wurde. Anschließend fing sich die TSV-Defensive und ließ bis auf eine Freistoßchance nichts mehr anbrennen. Dieser Freistoß in der 80. Minute hatte es allerdings in sich. Der Ball flog schön über die Mauer und hätte genau neben den Pfosten gepasst. Andre Krause zeigte in dieser Szene allerdings seine ganze Klasse und entschärfte den Schuss noch gerade so. Auf der anderen Seite ließ der TSV dann noch eine Großchance aus. Der Torhüter der Gastgeber wollte einen langen Ball des TSV entschärfen, war dabei circa 35 Meter aus seinem Tor geeilt und traf zu allem Überfluss den Ball nicht richtig. So rollte der Ball genau in die Füße von Fabian Singer, dieser zögerte nicht und schloss von der Mittellinie ab. Der Ball verfehlte sein Ziel hier aber dann um Zentimeter. Die 90. Minute war angebrochen, als der TSV zu einem weiteren Konter ansetzte und Kai Krause auf die Reise schickte. Seinen Versuch konnte der Torhüter gerade noch abwehren, ehe Jimmy Nelson dann zum erlösenden 0:2 abstaubte.

Alles in Allem der nächste glückliche Sieg, da das Chancenplus doch auf der Seite der Gastgeber war. Wer aber seine Chancen nicht nutzt, kann keine Spiele gewinnen. Und so war es an diesem Tag der TSV, der das effektivere Team auf den Platz stellte.

Für den TSV spielten:

A. Krause – R. Kolb, A. Stehle, L. Kolb, D. Dürr (59. Minute S. Bogenschütz) – P. Stehle, M. Schneider – K. Krause, N. Vogt, F. Singer – F. Heller (76. Minute J. Nelson)

 

img_3709 img_3703 img_3694 img_3710 img_3712 img_3717 img_3720 img_3726 img_3729 img_3730

 

TSV Trillfingen II – SV Ratshausen II 2:3

Unsere zweite Mannschaft traf gestern im Spitzenspiel auf den SV Ratshausen II und ging letztlich mit 2.3 als Verlierer vom Platz. Dabei begannen unsere Mannen die erste Viertelstunde noch recht anspruchsvoll. In der 16. Minute verpasste Tim Hanslok –der den kurzfristig erkrankten Kapitän Pascal Henle als Spielführer vertrat- eine Hereingabe von Heiko Rauscher, woraus eine vielversprechende Möglichkeit verpuffen ließ. Anschließend wurde der Gast stärker und konnte in der 25. Minute die Führung erzielen. Einen langen Ball über die Trillfinger Abwehr, lupfte der gegnerische Stürmer gekonnt über unseren Goalie Niklas Hojdem hinweg. Noch geschockt vom Rückstand, klingelte es nur zwei Minuten später erneut. Ungestört konnte der gegnerische Außenverteidiger eine Flanke aus dem Halbfeld nach innen ziehen, wo sich unser Torhüter Niklas Hojdem und Thomas Till nicht einig waren. Diese Chance ließ sich der gegnerische Stürmer nicht nehmen und netzte zum 0:2 ein. Unser Team musste nun aufwachen und tat das zehn minuten vor dem Pausenpfiff auch. Daniel Wimmer steckte den Ball durch die Gasse auf Tim Hanslok, welcher direkt auf Jonas Eberhart ablegte. Dessen Schuss wurde gerade noch so vom Abwehrspieler geblockt. Nur fünf Minuten später eroberte Daniel Wimmer den Ball am gegnerischen Sechzehner und legte auf Jonas Eberhart quer, welcher den Ball nicht im leeren Tor unterbringen konnte. Fairerweise muss man aber sagen, dass Jonas in diesem Moment auch sehr in Rückenlage kam und der Ball noch schwer zu erreichen war. In der Halbzeit fand unser neuer Coach Uli Schneider wohl die richtigen Worte, denn die Jungs kamen mit einem ganz anderen Gesicht aus der Kabine. Ließen sie in der ersten Halbzeit noch teilweise Einsatz und Willen vermissen, so war es in der zweiten Halbzeit anders. In der 51. Minute war dann schon die erste Chance auf den Anschlusstreffer da. Tim Hanslok schickte Jonas Eberhart auf die Reise, dieser umkurvte den Torwart und konnte das Leder zum zweiten Mal nicht im leeren Tor unterbringen. In der 55. Minute wurde der TSV dann zusätzlich vom Unparteiischen geschwächt. Daniel Wimmer spielte im Mittelfeld klar den Ball, wurde zurück gepfiffen und bekam auch noch zur Verwunderung aller Trillfinger Zuschauer die Ampelkarte. Dies schien unsere Jungs nicht zu Interessieren und war ein neuer „Hallo-Wach-Effekt“, denn nur drei Zeigerumdrehungen später konnte Heiko Rauscher nach Vorarbeit von Tim Hanslok mit einer Direktabnahme zum Anschlusstreffer einnetzen. Aber wiederum nur drei Minuten später konnten die Gäste den alten Abstand nach einem Torwartfehler wieder herstellen.  Wie es sich aber für eine Mannschaft gehört, zeigte das Team die richtige Antwort für ihren Torhüter Niklas Hojdem. Nämlich nur 180 Sekunden nach dem 1:3 verkürzte unser Team wieder auf 2:3. Nach einem Schuss von Tim Hanslok staubte Jimmy Metzger ab und hielt den TSV so am Leben. Die Jungs drängten nun auf den Ausgleich und hatten diesen mehrmals auf dem Fuß. Die beste der zahlreichen Chancen am Ende hatte noch Thomas Till. Dieser wollte zur Flanke ansetzen, als er den herauslaufenden Torhüter im Augenwinkel sah. Mit all seiner Routine entschied er sich im letzten Moment zum eleganten Schlenzer mit dem Außenspann, traf dabei leider nur die Latte und wurde für seine Schlitzohrigkeit in dieser Situation nicht belohnt.

Leider wurden unsere Jungs dann nicht mehr belohnt und verloren ein ausgeglichenes Duell knapp mit 2:3. Besonders hervorzuheben ist, dass man in der zweiten Hälfte die klar besser Mannschaft stellte, obwohl man hier knappe 40 Minuten in Unterzahl agierte.

Für den TSV spielten:

N. Hojdem – T.Till (80. Minute E. Bader), F. Faller, M. Braitmaier, S. Dehner – H. Rauscher, T. Schumacher – J. Metzger, D. Wimmer, J. Eberhart – T. Hanslok

img_3735 img_3736 img_3737 img_3738 img_3739 img_3740 img_3741 img_3742 img_3743 img_3745 img_3746 img_3749 img_3750 img_3751 img_3752 img_3753 img_3754 img_3755 img_3756 img_3757 img_3758 img_3761 img_3762 img_3763 img_3765 img_3767 img_3768 img_3769 img_3770 img_3772 img_3774 img_3775 img_3779 img_3780 img_3781 img_3782 img_3783 img_3694