Spielbericht TSV Trillfingen – FC Isny [08.06.17]


TSV Trillfingen – FC Isny 3:0

Tore: 1:0 Reto Kolb (16.), 2:0 Norman Vogt (24.), 3:0 Kai Krause (78.)

Gestern war der Tag der Tage für unsere Jungs der ersten Mannschaft im Albstadion in Albstadt-Ebningen. Nachdem man in der Rückrunde recht schnell den Anschluss an den TSV Straßberg verlor, war das Ziel stets die Relegation noch zu erreichen. Als dies klar war, fieberten die Jungs auf dieses Spiel hin und warfen gestern alles in die Waagschale. Von Anfang waren unsere Jungs in jedem Zweikampf bissig und setzten die geforderten Dinge vom Trainerteam um. So konnte man schon in der 16. Minute aus einem Ballgewinn von Tim Schumacher Kapital schlagen. Dieser setzte anschließend Fabian Singer in Szene, welcher den Ball zum einlaufenden Reto Kolb schlenzte. Reto zeigte in dieser Situation den unbedingten Willen und haute das Ding links unten ins Tor des FC Isny. Nur acht Minuten später das nächste Trillfinger Tor, das mit purer Willenskraft entstand. Daniel Dürr gewann einen wichtigen Zweikampf auf der rechten Außenbahn und steckte auf Kai Krause durch. Kai wiederum flankte perfekt auf den Kopf von Co-Trainer Norman Vogt. 2:0 für unseren TSV Trillfingen. Unser Team ließ weiterhin nichts anbrennen in der Defensive und hatte zudem mit Andre Krause an diesem Tage einen starken Torhüter auf ihrer Seite. Nach vorne, tat man sich allerdings in der Folge auch schwer und konnte sich so oft nur mit langen Bällen verhelfen. Zwei dieser Bälle wurden in der ersten Hälfte nochmals gefährlich. Beides mal flankte Fabian Wütz auf den Kopf von Norman Vogt, welcher aber nicht verwerten konnte.

Die zweite Hälfte begann dann sehr druckvoll von Seiten des FC Isny. Die „Gäste“ hatten nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff die große Chance zum Anschlusstreffer. Nach einem Trillfinger Eckball schalteten die Gäste schnell um und schickten ihren Stürmer Schmähl auf die Reise. Dieser fand aber in Andre Krause seinen Meister. Wieder nur zwei Minuten später war es wieder Schmähl, der das Gehäuse nur knapp verfehlte. Es war die Phase im Spiel, in der der TSV kaum noch Entlastung hatte und viele Torchancen zuließ.  Zwei Eckbälle, wurden in der Folge nochmals sehr gefährlich, ehe diese Phase dann ihr Ende hatte. Der erste Eckball wurde unsererseits abgewehrt, ehe Järger aus dem Hinterhalt zum Schuss kam, aber nur den Außenpfosten traf, nachdem Levi Kolb glücklicherweise noch abfälschte. Nach dem anschließenden Eckstoß zappelte die Kugel dann im Netz. Wieder war es der Ball aus dem Rückraum der in Richtung Trillfinger Gehäuse kam. Jedoch fälschte dieses Mal ein FCI –Spieler den Ball ab und stand dabei im Abseits. Anschließend fingen sich unsere Jungs wieder etwas und hielten die Abwehrreihen wieder dicht. Mitten in die letzte Drangphase des FCI, wurde Norman Vogt am gegnerischen Strafraum gefoult. Den fälligen Freistoß nagelte Kai Krause ins Gehäuse und sorgte somit für grenzenlosen Jubel bei allen Spielern und den mitgereisten Fans 🙂 Alles in allem ein verdienter Sieg, der dann aber doch zu hoch ausfiel. Sei es drum, wir sind eine Runde weiter. Das zählt!

Eine kurze Randbemerkung bleibt uns heute aber nicht erspart: Bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Albstädter Rasen, war es einigen Spielern bei uns nicht möglich das Spiel ohne Krämpfe zu beenden. Nachdem Daniel Dürr schon nach 55 Minuten die ersten Schwächeanfälle hatte, machte es ihm Tim Schumacher nur 15 Minuten später nach. Na gut, die beiden sind auch Außenverteidiger, da darf sowas auch schon mal vorkommen. Auf die Spitze trieb es allerdings dann unser Youngster in der Innenverteidigung. Fabian Wütz beklagte nach 85 Minuten einen beidseitigen Krampf in den Waden. So kurios, dass selbst die Fans verstummten, die immer einen Spruch auf Lager haben. Das traurige an dieser Geschichte, diese Krämpfe waren echt und nicht zur Zeitschinderei. Fabian meinte nach dem Spiel: „Ich bin einfach nur müde und mir tut alles weh.“

Zeit, dass der Trainer nochmal etwas an der Kondition schraubt Jungs 🙂

Für den TSV spielten:

A. Krause – D. Dürr (65. Minute S. Bogenschütz) (80. Minute J. Eberhart), A. Stehle, F. Wütz, T. Schumacher (72. Minute F. Heller) – L. Kolb, P. Stehle – R. Kolb, N. Vogt, F. Singer – K. Krause (86. Minute J. Nelson)

Nun geht es am Sonntag (11.06.17) weiter:

Um 15 Uhr heißt die Paarung auf dem Sportgelände Altheim-Riedlingen:

TSG Ehingen – TSV Trillfingen

 

Quelle: Schwarzwälder-Bote

Quelle: Hohenzollerische Zeitung