Spielbericht zum Derbysieg der ersten- und zum Auswärtssieg der zweiten Mannschaft [06.11.16]


SGM SV Täbingen/TG Schömberg II – TSV Trillfingen II 0:2

Tore: 0:1 M. Braitmaier (53.); 0:2 J. D‘Ulisse (90.)

Unsere zweite Mannschaft musste am vergangenen Wochenende die Reise nach Täbingen antreten und mit der dort heimischen SGM SV Täbingen/TG Schömberg II um die drei Punkte kämpfen. Diese schnappte sich der TSV in einem schwachen Spiel durch einen verdienten 2:0 Erfolg.

Bei tristem Herbstwetter begann das Spiel auf schmierigem Untergrund sehr verhalten. Weder die Heimelf noch die Jungs von Trainer Uli Schneider konnten sich zunächst Chancen erarbeiten. Erst Mitte der ersten Halbzeit kam der TSV dann zur ersten nennenswerten Aktion. Tim Hanslok wurde schön im Strafraum angespielt und hatte alle Zeit der Welt. Dies war ihm leider nicht bewusst, sodass er überhastet und letztlich ungefährlich abschloss. Kurze Zeit später kombinierte sich Tim Hanslok mit Heiko Rauscher durch das Mittelfeld, Hanslok war dann im Strafraum und wollte nochmal quer legen aber Rauscher war nicht durchgelaufen, sodass auch diese Chance verpuffte. Bei diesen beiden Aktionen wäre für den TSV sicher mehr drin gewesen. Die Heimmannschaft beschränkte sich in der ersten Halbzeit nur auf die Defensive und kam folglich auch zu keinerlei Chancen. Somit ging es torlos in die Pause.

Und Trainer Uli Schneider scheint in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben. Unsere Elf agierte von nun an druckvoller und zielstrebiger nach vorne. Zunächst setzte Thomas Till nach schöner Flanke von Tim Hanslok eine Direktabnahme noch über das Gehäuse. Nur wenig später konnte der TSV dann doch in Führung gehen. Ein Freistoß von Marius Braitmaier aus dem rechten Halbfeld segelte an Freund und Feind vorbei ins gegnerische Gehäuse. Danach nahm der TSV das Tempo wieder aus dem Spiel, sodass es für die mitgereisten Zuschauer ein sehr zäher Sonntagskick zu sehen gab. Gegen Ende der Partie stemmte sich die Heimelf plötzlich dann doch nochmal gegen die drohende Niederlage. Der TSV kam mehr und mehr in Bedrängnis, ließ aber letztlich bis auf einen Torschuss, den Torhüter Niklas Hojdem sicher parieren konnte, nichts zu. Mit dem Schlusspfiff machte der TSV dann den Deckel drauf. Bei einem Konter setzte sich Jimmy Metzger klasse über links durch und legte schön quer auf Marius Braitmaier. Dieser schaffte es nicht den Ball von 5 Metern über die Linie zu drücken, aber zum Glück stand dahinter der eingewechselte Justin D’Ulisse, der dann mühelos zum 2:0 Endstand einschob.

Das nächste und zugleich letzte Spiel im Jahr 2016 findet für unsere zweite erst in 3 Wochen am 27. November in Erzingen statt.

Für den TSV spielten:
N.Hojdem – P. Rehn, F. Faller, P. Henle, S. Dehner (65. E. Bader) – H. Rauscher, M. Braitmaier – J. Metzger, S. Braun, T. Till – T. Hanslok (84. J. D‘Ulisse)

img-20161107-wa0011 img-20161107-wa0004 img-20161107-wa0003 img-20161107-wa0002 img-20161107-wa0001 img-20161107-wa0000

 

 

TSV Trillfingen – SV Stetten 3:2

Am vergangenen Sonntag konnte unsere erste Mannschaft die Tabellenführung erfolgreich verteidigen und auch den Vorsprung auf zwei Verfolger weiter ausbauen. Mit dem SV Stetten war der Drittplatzierte zu Gast. Das Spiel zeigte von Anfang an den Charakter den jeder erwartet hatte. Offensive-, aggressive Spielweise und viele Zweikämpfe beider Mannschaften. Während sich unser Team aber noch gefühlt in der Kabine befand, schlug der Gast aus Stetten eiskalt zu. Nach einem Ballverlust von Fabian Singer kam der Ball blitzschnell zu Jannik Schneider der nur noch auf Marco Rebholz querlegen musste. Dieser schob in der achten Minute überlegt zum 0:1 für die Gäste ein.  Unsere Mannschaft wachte durch den frühen Gegentreffer aber endlich auf und konnte schon in der 14. Minute den Ausgleich erzielen. Kai Krause setzte sich auf der rechten Seite schön durch und fand in der Mitte Fabian Heller. Mit dem Rücken zum Tor entschied dieser sich für die kluge Ablage auf Levi Kolb, welcher den Ball trocken im linken unteren Eck versenkte. Nur zehn Minuten später zeigte sich der TSV mit seiner zweiten Torchance eiskalt. Adrian Stehle führte einen Freistoß schnell aus und fand Norman Vogt. Dieser legte den Ball mit dem Kopf klug quer auf Kai Krause, welcher sich nicht zweimal bitten ließ und mit seinem schwachen linken Fuß zum 2:1 für den TSV einschob. Direkt im Gegenzug, gab es für den SV Stetten aber die große Chance zum Ausgleich. Patrick Pitzen lief auf unseren Goalie Andre Krause zu, welcher sich aber stark im Eins-gegen-Eins behauptete und so die blau-weiße Führung festhielt. Anschließend konnte der SV Stetten das Tempo der ersten halben Stunde nicht mehr mitgehen und beim TSV hatte man das Gefühl, dass sich die Mannschaft auf dem 2:1 ausruht. So entstand eine kurze Phase in der wenig passierte. Trotzdem blieb es weiter spannend und so war es auch in der 43. Minute wieder unser Torhüter Andre Krause, der die Führung festhielt. Nach einem langen Ball verlor Adrian Stehle das Kopfballduell gegen den SVS-Stürmer, welcher den Ball verlängerte. Reto Kolb sicherte Adrian Stehle aber eigentlich Mustergültig ab, rutschte beim Klärungsversuch jedoch entscheidend aus, so dass Jannik Schneider wieder alleine vor Krause auftauchte. Auch diesmal blieb der alles überragende Mann an diesem Tag lange stehen und entschied auch dieses Duell für sich. So ging es mit einem etwas schmeichelhaften 2:1 für unsere Jungs in die Kabine.

In der zweiten Hälfte hatten die TSV-Anhänger direkt wieder etwas zu jubeln. In der 51. Minute setzte die TSV-Offensive den Gegner früh unter Druck und zwang die SVS-Defensive so zu Fehlern. Einer dieser Fehler nutzte Fabian Singer nach einem zu kurzen Rückpass aus und schoss den TSV mit 3:1 in Front. Nur fünf Minuten später hatte Singer wieder seine Füße im Spiel als der TSV gefährlich vor dem Gästetor auftauchte. Sein Freistoß aus dem Halbfeld fand Philip Stehle, welcher den Ball mit dem Kopf aber knapp verpasste. Er war vor Florian Stengels Kasten sträflich alleine gelassen worden. Anschließend überließ der TSV den Gästen das Spiel und setzte sich etwas zurück. Eine klare Torchance sprang für die Stettemer aber bis zur 77. Minute keine mehr heraus. Doch in dieser Minute kam dann der Anschlusstreffer aus dem nichts. So wie Philip Stehle noch zwanzig Minuten zuvor alleine gelassen wurde, so war es auf der anderen Seite Thorsten Seibold. Nach einer Ecke von Manuel Hauke musste er am Fünfmeterraum nur noch den Kopf hinhalten und brachte seine Farben so wieder zurück ins Spiel. Nun machte Stetten auf und setzte alles auf Sieg. Den Platz konnte der TSV leider nur ein einziges Mal ausnutzen, aber es wurde direkt gefährlich. Tim Weimann setzte zu einem seiner Sprints an und setzte Norman Vogt in der Mitte in Szene. Leider wurde sein Versuch geblockt und so blieb es weiter spannend. Als alles nach einem Sieg für den TSV aussah und die letzte Minute schon angebrochen war, setzte Jannik Schneider nochmal ein Ausrufezeichen für den SVS. Er setzte sich gegen zwei TSV-Abwehrspieler durch und stand wieder einmal alleine vor Andre Krause. Doch in ihm fand er an diesem Tage seinen Meister und so entschied Andre nicht nur dieses Duell für sich, sondern hatte im Endeffekt auch einen großen Anteil am TSV-Derbysieg.

Alles in Allem ein Spiel, bei dem beide Mannschaften als Sieger vom Platz hätten gehen können. Im Endeffekt gewann aber die kaltschnäuzigere Mannschaft von unserem TSV Trillfingen und somit haben wir weiterhin den Platz an der Sonne inne! 🙂

Für den TSV spielten:

A. Krause – R. Kolb, A. Stehle (60. Minute M. Schneider), F. Wütz, D. Dürr – L. Kolb, P. Stehle – F. Singer (62. Minute T. Weimann), N. Vogt, K. Krause (72. Minute S. Bogenschütz) – F. Heller (89. Minute J. Eberhart)

 

img_3786 img_3795 img_3796 img_3802 img_8950

img_8954img_8957img_8959img_3808 img_3809 img_3810 img_3811 img_3815 img_3819 img_3824 img_3828 img_3835 img_3838 img_3840 img_3842 img_3843 img_3847 img_3848 img_3852 img_3856 img_3857 img_3858 img_3863 img_3868 img_3869 img_3870 img_3873 img_3877  img_8963 img_8972 img_8974 img_8979 img_8982 img_8989 img_8994 img_8998 img_9006 img_9007 img_9009img_3883img_3890img_3892img_3904

aufnahme3

aufnahme4

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/trillfingen-gewinnt-haigerloch-derby-586602.html

dokument-30

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.fussball-tsv-trillfingen-behauptet-spitze.c316ab37-ca11-4256-bb67-4f3f5890285e.html