Spielberichte der Aktiven [02.09. & 03.09.17]


TSV Trillfingen – FV Rot-Weiß Ebingen 3:1

Tore: 1:0 Norman Vogt (49.), 1:1 (53.), 2:1 Adrian Stehle (58.), 3:1 Fabian Singer (64.)

Am vergangenen Samstag empfingen unsere Jungs den FV Rot-Weiß Ebingen auf dem Wollensack. Das Spiel begann von Anfang an mit hohem Tempo und den ersten Halbchancen auf beiden Seiten. So vergab Kai Krause für den TSV schon nach fünf Minuten, ehe die Gäste nur zwei Zeigerumdrehungen später auch schon ihre erste Möglichkeit hatten. Dieser Abschluss ging am Ende aber recht deutlich über den Kasten von Andre Krause. Anschließend hatte unser TSV – wie schon die Wochen zuvor – deutlich mehr Spielanteile, ohne jedoch zwingend vor des Gegners Tor zu kommen. Auf der anderen Seite waren die Gäste stets gefährlich durch Konter und hatten so auch zwei dicke Schusschancen, die jedoch beide im letzten Moment von Adrian Stehle geblockt werden konnten. So ging es mit einem verdienten 0:0 in die Pause. Ein torloses Unentschieden der besseren Art und Weise wohl gemerkt.

Die zweite Hälfte startete dann furios. Als man gerade den Eindruck hatte, dass die Gäste besser aus der Kabine kämen, fand unser Co-Trainer Norman Vogt den Weg zum Tor. Er wurde 20 Meter vor dem gegnerischen Tor nicht angegriffen und nagelte das Leder links unten ins Eck! Jedoch nur kurze Zeit später entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter für die Gäste. Eine 50:50 Entscheidung die der gegnerische Kapitän „eiskalt“ ausnützte. Seinen schlecht getretenen Strafstoß konnte Andre Krause leider nicht festhalten und so glitt er ihm durch die Arme zum 1:1 Ausgleich. Das Spiel war allerdings nun in seiner Hochphase, so dass der TSV wiederum nur fünf Minuten später die passende Antwort parat hatte. Nach einem Eckball von Jan Schumacher, konnte Levi Kolb den abgewehrten Ball nochmals gefährlich vor das Tor bringen, wo Adrian Stehle nur noch einnicken musste. Nun war der TSV voll im Spiel und drängte auf die Entscheidung. Diese gelang letztlich in der 64. Minute durch Fabian Singer. Norman Vogt konnte am Strafraum einen langen Ball festmachen und auf Singer ablegen. Dieser schob den Ball mit aller Übersicht ins Eck! Der TSV verwaltete das Ergebnis anschließend geschickt und verteidigte dabei aber weiterhin offensiv, so dass die Ebinger unsere Jungs auch nicht mehr gefährden konnte. Am Ende wurde die Partie dann noch etwas ruppiger und drohte dem Unparteiischen zu entgleiten, welcher ansonsten aber eine sehr gute Partie ablieferte.  Beide Parteien bekamen sich jedoch schlussendlich wieder ein und so endete das Spiel am Ende verdient mit 3:1 für unsere Farben.

Für den TSV spielten:

A.      Krause – R. Kolb, A. Stehle, F. Wütz, J. Schumacher (82. Minute T. Schumacher) – M. Schneider (59. Minute F. Singer), L. Kolb – R. Haid (46. Minute F. Heller), P. Stehle, K. Krause – N. Vogt (75.Minute J. Nelson)

 

 

 

TSV Trillfingen II  – Türk Pamukkale Haigerloch 7:1

Tore: 1:0 Joey Gerlach (32.), 1:1 (40.), 2:1 Jonas Eberhart (44.), 3:1 Steve Kirchner (45.), 4:1 Joey Gerlach (52.), 5:1 Stefan Dehner (55.), 6:1 Thomas Till (84.), 7:1 Steffen Bitz (88.)

Die Vorzeichen für das anstehende Derby gegen Pamukkale Haigerloch konnten nicht schlechter stehen. 6 Spieler verweilten auf einem kulturgeprägten Ausflug in Hamburg, Dreh- und Angelpunkt Max Rauscher war angeschlagen und Heiko Rauscher fiel verletzt aus. Trotz der vielen Ausfälle konnte die Mannschaft überzeugen. Die Anfangsphase gestaltete sich noch etwas zäh und beide Mannschaften kamen kaum zu Möglichkeiten. Die Wende brachte letztlich ein Platzverweis für die Gäste. Danach erst gewann das Spiel der Hausherren an Tempo und auch an Präzision, nach und nach erarbeiteten sich die Jungs der Zwoiden Chancen und gingen folgerichtig mit 1:0 in Führung. Pamukkale steckte allerdings nicht auf und versuchte durch Konter gefährlich zu werden. Einer dieser Konter führte zum überraschenden Ausgleich. In dieser Szene zeigte sich die Abwehr wenig gut postiert. In der Folge hat die Mannschaft der Hausherren aber den Faden nicht verloren, sondern spielte munter und gefällig auf das gegnerische Tor. Die Konsequenz daraus, das 2:1 und das 3:1 noch vor der Pause. Auch nach der Pause hatten die Gastgeber alles unter Kontrolle und der Gast musste der zahlenmäßigen Unterlegenheit auch irgendwann körperlich Tribut zollen. In der Folge fielen die Tore für die Zwoide zwangsläufig bis zum verdienten 7:1 Endstand.

Für den TSV spielten:

N. Hojdem – S. Bogenschütz, F. Faller, M. Eggert, S. Dehner – D. Fischer, J. Gerlach – J. Eberhart (60. Minute S. Bitz), M. Rauscher (46. Minute D. Wimmer), M. Singer (65. Minute T. Till) – U. Schneider (37. Minute S. Kirchner)