Spielberichte der Aktiven [12.04.18 & 15.04.18]


TSV Trillfingen II – SGM SV Rangendingen II/ SV Stetten II 1:3

Tore: 0:1 (16.), 0:2 (20.), 1:2 Jonas Eberhart (38.), 1:3 (75.)

Im dritten Spiel des Jahres 2018, zugleich das dritte Derby, hat unsere zweite Mannschaft leider das erste Mal den Kürzeren gezogen und gegen die SGM SV Rangendingen II / SV Stetten II verdient mit 3:1 verloren.

Die Jungs von Trainer Hans-Peter Hoffmann verschliefen dabei die ersten 25 Minuten des Spiels komplett und gerieten deshalb auch ziemlich zügig ins Hintertreffen. Die Gäste versuchten früh den Spielaufbau unseres TSV zu stören und waren dabei zumeist erfolgreich und deshalb auch zwingender nach vorne als unsere Elf. In der 16. Spielminute ist es dann passiert. Der gegnerische Angreifer nahm einen hohen Ball volley und versenkte ihn unhaltbar für unseren Goalie Andre Krause ins lange Eck, Marke „Tor des Monats“. Auch das zweite Tor nur 4 Minuten später war eine feine Einzelleistung des gegnerischen Angreifers. Der Stürmer der Gäste ließ den Ball geschickt um seinen Gegenspieler drehen und stand dann mutterseelenallein vor dem TSV-Gehäuse. Danach wurde das Spiel etwas offener und auch der TSV spielte von nun an besser mit. Dies wurde dann auch in der 38. Minute durch den Anschlusstreffer von Jonas Eberhart belohnt, der aus 15 Metern überlegt ins lange Eck abschloss. Kurz danach bat der Schiedsrichter dann zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein eher langweiliges Spiel mit wenigen Torgelegenheiten hüben wie drüben. Das Spiel war geprägt von vielen Nicklichkeiten und Freistößen. Leider wurde der TSV viel zu selten gefährlich und zog meist den Kürzeren gegen die abgezockte Defensive der Gäste. In der 70. Minute keimte dann aber doch nochmal Hoffnung auf. Nach einem Freistoß von Max Rauscher setzte Fabian Faller spektakulär zum Fallrückzieher an, traf dabei aber leider nur den Pfosten. Dies schien unsere Jungs nochmal aufgeweckt zu haben. In der 75. Minute fiel dann aber die Vorentscheidung. Der TSV bekam einen Eckball nicht geklärt und musste das 3:1 schlucken. Obwohl noch genügend Zeit auf der Uhr war, stemmte sich unsere Jungs zu wenig gegen die drohende Niederlage. Schlussendlich blieb es beim verdienten 3:1 – Erfolg für die Gäste, die sich in den entscheidenden Situationen einfach cleverer anstellten.

Spieler des Spiels: Tim Weimann (32%), Joey Gerlach (14%) & Fabian Faller (14%)

Für den TSV spielten:

A. Krause – E. Bader (46. P. Henle), F. Faller, J. Gerlach, T. Till (71. J. D’Ulisse) – M. Braitmaier D. Fischer – M. Singer (28. T. Weimann/ 82. P. Rehn), M. Rauscher, P. Schmid (73. M. Singer) – J. Eberhart

 

 

FC Steinhofen – TSV Trillfingen 1:2

Tore: 1:0 (63.), 1:1 Joey Gerlach (78.), 1:2 Norman Vogt (90 + 3.)

Auf einem schwer bespielbaren Untergrund in Steinhofen, wurde kein Fußball für Feinschmecker geboten. Um den Platzverhältnissen „auszuweichen“ spielten beide Teams von Anfang an meist nur lange Bälle. Der Spannung und der Menge an Torchancen tat dies allerdings keinen Abbruch, jedoch war das Spiel auf einem schwachen Niveau. Unser Team hatte in Person von Kai Krause und Fabian Singer die ersten Chancen, ehe unser Team auch selbst das erste Mal glück hatte. Nach einem Eckball der Gäste, konnte Jan Schumacher den gegnerischen Kopfball gerade noch so von der Linie kratzen. Kurz darauf hatte der TSV nochmals Glück, oder einfach auch ein scharfes Auge des Schiedsrichters. Nach einem Kontakt im Strafraum von Joey Gerlach am Gästestürmer, ging dieser zu Boden. Die Pfeife des Unparteiischen blieb aber stumm, da er die Situation ähnlich bewertete wie unser Youngster auch. Denn der Kontakt war da, allerdings ging der gegnerische Akteur schon vor diesem Kontakt zu Boden. Kurz darauf waren dann wieder unsere Jungs gefährlich. Nach einer schönen Einzelaktion von Kai Krause, legte dieser quer auf Simon Bogenschütz. Dieser wollte gerade ins leere Tor einschieben, als ihm ein Gegner noch den Ball vom Fuß spitzelte. So blieb es bei einem insgesamt verdienten 0:0 zur Pause.

Aus dieser kamen wir etwas besser, konnten unsere Chancen jedoch nicht zu Ende spielen und verloren nach wenigen Minuten direkt wieder das Oberwasser. So kamen die Gastgeber wieder besser ins Spiel und hatten ihrerseits eine riesen Chance, konnten das Runde allerdings nicht ins Eckige bugsieren. Jedoch war es nach 63 Minuten letztlich so weit. Reto Kolb verlor auf der Außenbahn einen augenscheinlich, aber wohl nicht hundertprozentig regelwidrigen Zweikampf und der Gästestürmer schlenzte die Kugel über Niklas Krause hinweg zum 1:0 in den Winkel. Anschließend schwand bei unseren Spielern offensichtlich die Hoffnung, hier etwas Zählbares mit zu nehmen. Man war fortan zwar die klar aktivere Mannschaft, konnte dabei aber klarste Chancen einfach nicht nutzen. Eine dieser Chancen hatte Fabian Heller. Nach einer Hereingabe von außen stand dieser einen Meter vor dem gegnerischen Tor und musste nur noch einnicken. Jedoch versprang die Kugel noch derart vor ihm, dass er es schaffte das Leder über die Querlatte zu köpfen. Nur ein paar Zeigerumdrehungen später, verschoss Kai Krause auch noch einen Elfmeter, so dass jeder das Gefühl hatte, dass es heute einfach nicht sein sollte.

In der 78. Minute, als die Hoffnungen auf einen Auswärtsdreier immer mehr schwanden, stieg Joey Gerlach nach einem Eckball von Kai Krause aber am höchsten und köpfte zum dann auch verdienten 1:1 Ausgleich ein. Dieses Unentschieden wäre letztlich auch das verdiente Ergebnis des Spiels gewesen, wäre da nicht noch die dritte Minute der Nachspielzeit gewesen. Wieder war es ein Standard, der dem TSV zu einem Tor verhalf. Nach einer Freistoßflanke von Fabian Singer, nickte Norman Vogt die Kugel mit Hilfe des Innenpostens in die Maschen. Der Jubel auf TSV-Seite kannte keine Grenzen und unsere Jungs konnten den einen verbleibenden Angriff der Gastgeber noch erfolgreich verteidigen.

Eins sollte dem Team um Markus Helber jedoch bewusst sein: Ein weiteres Mal wird eine solche Leistung nicht mehr mit drei Punkten belohnt!

Spieler des Spiels: Joey Gerlach (23%), Norman Vogt (14%), Niklas Krause (14%)

Für den TSV spielten:

N. Krause – R. Kolb (64. Minute D. Dürr), A. Stehle, F. Wütz, J. Schumacher (74. Minute F. Heller) – L. Kolb (36. Minute J. Gerlach), N. Vogt – S. Bogenschütz, R. Haid (58. Minute P. Stehle), F. Singer – K. Krause