Spielberichte der aktiven Mannschaften vom 14.05.17


TSV Trillfingen – SV Dotternhausen 3:1

Tore: 0:1 (14.), 1:1 Norman Vogt (69.), 2:1 Max Schneider (77.), 3:1 Norman Vogt (85.)

 

DAAAAAA IST ER, der lang ersehnte erste Heimsieg im Jahr 2017. Nach einer starken zweiten Halbzeit gegen den Verfolger aus Dotternhausen, siegte unsere Mannschaft am Ende mehr als verdient.

Dabei fing die Partie mal wieder schlecht für unsere Jungs an. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Gäste, schlief die Hintermannschaft des TSV und musste nach 14 Minuten schon wieder einem Rückstand hinterher rennen.  Danach war die Mannschaft um Kapitän Adrian Stehle sichtlich geschockt und brauchte einige Zeit um sich wieder aufzuraffen. Nach 25 Minuten starteten die Jungs allerdings ihre Aufholjagd, wenn auch noch erfolglos. Kai Krause wurde von Norman Vogt auf die Reise geschickt, konnte das Duell gegen den Dotternhausener Torwart aber leider nicht für sich entscheiden. Nur zwei Zeigerumdrehungen später, spielten sich unsere Jungs sehr stark durch die gegnerischen Reihen. Am Ende der One-Touch-Stafette war Fabian Heller, der das Tor aber klar verfehlte. Bis zur Halbzeit passiert anschließend aber nichts mehr.

Nach der Pause brauchten unsere wieder einige Zeit um gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Jedoch war das Spiel nun ein anderes. Denn nun schaffte es Dotternhausen nicht mal mehr annähernd in Richtung des TSV-Gehäuses von Niklas Krause und unsere Jungs bestimmten das Spiel. Nach einem Standard in der 65. Minute begann der Trillfinger Sturmlauf. Diesen Standard konnten die Gäste zwar noch klären, der zweite Ball landete jedoch bei Norman Vogt. Dieser spielte anschließend den Ball in den Lauf von Adrian Stehle. Dieser lief alleine auf den Gäste-Torhüter zu und scheiterte dabei kläglich. In diesem Moment wussten alle Zuschauer, warum er immer als Innenverteidiger aufläuft :-).  Doch nur vier Minuten später, war es dann endlich soweit. Nach einer perfekten Flanke von Tim Schumacher, musste Norman Vogt nur noch den Fuß hinhalten und konnte zum mehr als verdienten Ausgleich einschießen. Wiederum nur ein paar Minuten später wurde Fabian Singer an der Strafraumgrenze von den Beinen geholt. Den fälligen Freistoß hämmerte Max Schneider mit roher Gewalt in die Maschen. 2:1 für unseren TSV. Die Gäste machten nun hinten auf und boten dem TSV so mehr Platz. Nach einem langen Ball von Adrian Stehle verschätzte sich der gegnerische Abwehrspieler und legte so den Ball direkt in den Lauf von Norman Vogt. Dieser schob den Ball anschließend überlegt am Gästekeeper vorbei.  Damit war das Spiel gelaufen und der TSV brachte einen verdienten Sieg nach Hause. Einen negativen Höhepunkt erlebten die Zuschauer auf dem Wollensack dann noch in der Nachspielzeit. Hier prallte der Gästestürmer mit unserem Keeper Niklas Krause zusammen. Dabei verletzte er sich wohl schwer und musste mit einer RTW abtransportiert werden. In diesem Sinne wünschen wir dem verletzten Spieler alle Gute und schnelle Genesung!

Für den TSV spielten:

N. Krause – D. Dürr (35. Minute T. Schumacher), A. Stehle, F. Wütz, S. Bogenschütz (69. Minute M. Braitmaier) – L. Kolb (55. Minute H. Rauscher), M. Schneider – K. Krause (62. Minute F. Singer), N. Vogt, R. Kolb – F. Heller

 

 

TSV Trillfingen II – Türk Pamukkalespor Haigerloch 4:0    (abgebrochen)

Tore: 1:0 Jonas Eberhart (27.), 2:0 Jonas Eberhart (47.), 3:0 Jonas Eberhart (49.), 4:0 Jonas Eberhart (62.)

Unsere 2. Mannschaft spielte diesen Sonntag auf dem Wollensack gegen Türk Pamukkalespor Haigerloch. Die Mannschaft startete gut ins Spiel, ließ aber dennoch zu viele gegnerische Torchancen zu. Noch vor Ende der ersten Halbzeit konnte Jonas Eberhart das 1:0 für den TSV erzielen. In der zweiten Halbzeit legte er mit drei weiteren Treffern nach. Nach dem 4:0 zeigte der Schiedsrichter dem Gegner des TSV eine Gelb-Rote und eine Rote Karte. Türk Pamukkalespor ging daraufhin vom Platz und gab die Partie auf. Trotz des Spielabbruchs war es eine akzeptable Leistung der zweiten Mannschaft, auf der sich aufbauen lässt.

Für den TSV spielten:

N. Hojdem – P. Rehn, M. Rauscher, S. Dehner, F. Faller – M. Singer, T. Till, J. D’Ulissee, F. Häusel, H. Rauscher – J. Eberhart