Spielberichte der aktiven vom 25./27./30.04.17


TSV Trillfingen 2 – SG Isingen/Brittheim

Tore: 1:0 (46.) Andre Krause, 1:1 (81.)

Die zweite Mannschaft spielte dieses Wochenende gegen die SGM Isingen/ Brittheim auf dem Wollensack. Da beide Teams in der Tabelle direkte Nachbarn sind, war klar, dass es ein enges Spiel wird. Nach einer halbstündigen Verspätung wegen einer Autopanne des Schiedsrichters, konnte die Partie dann endlich beginnen. Beide Mannschaften hatten in der ersten Halbzeit Chancen um ein Tor zu erzielen. Dennoch blieben die ersten 45 Minuten torlos. Kurz nach Wiederbeginn erzielte  der eigentliche Torhüter Andre Krause das 1:0 für unsere zweite Mannschaft. Nach gekonnter Ballannahme schaffte er es mit einem Weitschuss den Torhüter zu überwinden. In der 54. Minute gab es dann leider eine schlechte Nachricht. David Fischer musste verletzt ausgewechselt werden. Nun begann der Gegner unserer zweiten Mannschaft auf den Ausgleich zu drängen. In der 81. Minute fiel das 1:1 nach einem Eckball. Insgesamt war das 1:1 für beide Mannschaften vertretbar.

 

TSV Trillfingen – TSV Frommern 1:2

Tore: 0:1 (48.), 1:1 Levi Kolb (49.), 1:2 (88.)

Nach der Niederlage in Straßberg folgte direkt der nächste Rückschlag im Kampf um Platz zwei. Dabei fing die Partie für unsere Jungs mehr als vielversprechend an.  Sie kombinierten sich von Anfang an stark durch die gegnerischen Reihen und konnten einige Torchancen herausspielen. Jedoch blieben diese in Person von Kai Krause oder Max Schneider ein ums andere Mal ungenutzt, so dass es kam, wie es kommen musste. Mit ihrem ersten gefährlichen Angriff konnten die Gäste das 0:1 erzielen und brachten unsere Jungs damit mächtig in die Bredouille. Nach dem Rückstand versuchte es der TSV weiter die Gäste unter Druck zu setzen, jedoch blieben nun die klaren Chancen bis zur Halbzeit aus. Im Gegenteil: Die größte Chance bis zur Pause hatten noch einmal die Gäste. Jedoch konnte Kapitän Adrian Stehle im letzten Augenblick mit einer sehr grenzwertigen Aktion im Strafraum klären. So blieb es beim 0:1 zur Pause.

Aus dieser kamen die blau-weißen perfekt heraus. Nach einer zu langen Flanke von Reto Kolb, holte sich Fabian Singer das Leder und legte den Ball in den Rückraum zu Levi Kolb. Dieser fackelte nicht lange und setzte die Kugel direkt unter die Latte. Nun war der heimische TSV wieder am Drücker. Der eingewechselte Fabian Heller war es, der die nächste große Chance zum Ausgleich hatte. Sein Schuss landete aber nur denkbar knapp am Außennetz. Anschließend entwickelte sich fast ein Spiel auf ein Tor, jedoch waren die TSV-Aktionen einfach nicht zwingend genug. Der unbedingte Wille, das 2:1 auch erzielen zu wollen, war nicht unbedingt zu erkennen. Und wieder hilft das Sprichwort: So kam es wie es kommen musste. Nach einem Ball in die Trillfinger Schnittstelle, umkurvte der Gästestürmer Niklas Krause zum 2:1 in der 87. Minute. Der Unterschied der beiden TSV-Mannschaften an diesem Tage war schnell auszumachen. Der heimische TSV kontrollierte das Geschehen und hatte insgesamt auch mehr Chancen, jedoch verstand es der auswärtige TSV seine Chancen zu nutzen.

 

SG Gruol 2 / Heiligenzimmern 2 – TSV Trillfingen 2 2:3

Tore: 1:0 (18.), 1:1 Fabian Singer (23.), 1:2 Fabian Singer (40.), 2:2 (71.), 2:3 Heiko Rauscher (85.)

Die zweite Mannschaft spielte vergangenen Dienstag gegen den SV Gruol 2/ Heiligenzimmern in Gruol. Das Spiel begann um 18:30 und natürlich war die Motivation auf beiden Seiten sehr hoch. In strömendem Regen konnte der SV Gruol nach 18 Minuten in Führung gehen. Nur 5 Minuten später schaffte unser zweite Mannschaft dann den Ausgleich durch Fabian Singer. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit fiel das 1:2 erneut durch Fabian Singer. Mit der Führung im Rücken ging es dann in die zweite Halbzeit. Nach verschiedenen Chancen auf beiden Seiten gelang dem SV Gruol in der 71. Minute das 2:2.Doch die zweite Mannschaft des TSV kämpfte weiter und konnte schließlich den Siegtreffer durch Heiko Rauscher in der 85. Minute feiern. Insgesamt war das Spiel hart umkämpft mit dem besseren Ende für den TSV Trillfingen 2.

 

TSV Straßberg – TSV Trillfingen 2:0

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (76.)

Vergangenen Donnerstag spielte unsere erste Mannschaft beim Tabellenführer aus Straßberg. Bei einem Sieg hätten unsere Jungs nochmal heranrücken können. Jedoch passte das Spiel ins Bild der bisherigen Rückrunde. Nach drei Minuten hatte der Gast einen Einwurf, welcher vom TSV nicht richtig geklärt werden konnte. Der Gästestürmer nahm einen Querpass perfekt mit und veredelte ins rechte untere Eck. 1:0 nach nicht einmal fünf Minuten. Das hatte sich unser Trainerteam anders vorgestellt. Anschließend entwickelte sich ein Spiel, indem beide Mannschaften den Gegner direkt unter Druck setzten, sich aber keine der beiden Teams eine Chance herausspielen konnte.
Nach der Halbzeit waren unsere Jungs direkt am Drücker. Der Tabellenführer kam deutlich ins Schwanken, so dass es nur noch eine Frage von ein paar Minuten gewesen wäre, bis der Gastgeber unseren Ausgleichstreffer hätte hinnehmen müssen. Doch hier hatte eine Person etwas dagegen, der Schiedsrichter. Nach einer vermeintlichen Schwalbe zückte er gegen Philip Stehle in der 55. Minute die Ampelkarte. Dem TSV blieb nichts anderes übrig, als zu zehnt einem Rückstand hinterher zu laufen. Anfangs klappte dies auch noch recht gut und man konnte sich noch das ein oder andere Mal in Richtung des gegnerischen Tors kombinieren. Mit zunehmender Spielzeit ließen die Kräfte allerdings nach, so dass die Gastgeber immer wieder zu Chancen kamen. Eine dieser Chancen nutzten sie in der 76. Minute zum Siegtreffer. Letzten Endes mussten unsere Jungs eine bittere Niederlage gegen einen Gegner einstecken, der über 90. Minuten auf demselben Niveau gespielt hatte.