TSV 1 – Sportfreunde Bitz & TSV 2 – SV Heselwangen [02.04.17]


TSV Trillfingen – Sportfreunde Bitz 0:1

Tore: 0:1 (64.)

Und wieder stehen unsere beiden Teams auf dem heimischen Wollensack mit null Punkten da. Angefangen mit unserer ersten, die nun in der Rückrunde erst vier von möglichen 15 Punkten holen konnte und somit auf der aktuellen Rückrundentabelle nur den 12. Platz belegt. Bei erst drei geschossenen Toren und sechs kassierten Toren, kann man in der aktuellen Situation wenig gut reden. Das einzig Positive ist tatsächlich nur der zweite Tabellenplatz, aber nun zum Spielverlauf des vergangenen Sonntags.

Der TSV startete wie gefühlt jeden Sonntag im Jahr 2017. Viel Ballbesitz, ein tief stehender Gegner der nur auf den Ballverlust wartet, um dann schnell umzuschalten und zu guter Letzt auch noch wenig Ertrag des ganzen Ballbesitzes. So verläuft die erste Hälfte auch recht ereignisarm. Die einzige TSV-Chance hatte Fabian Singer mit einem direkten Freistoß, welcher aber vom Bitzer Keeper problemlos vereitelt wurde. Ansonsten wurde viel Stückwerk präsentiert. Wiederum Singer war es, der mit einem Freistoß aus dem Halbfled, der an Freund und Feind vorbei flog, den Torhüter der Gäste prüfte. In der 23. Minute hatte dann auch Bitz ihre erste Chance. Nach einem Pass auf Pasquale Conzelmann konnte Adrian Stehle dessen Schuss gerade noch so blocken. Jedoch entstand daraus eine tückische Bogenlampe, die von Andre Krause gerade noch so geklärt werden konnte. Nach einem Eckball in der 35. Minute für die Gäste, konnte der Stürmer alleinstehend auf Andre Krauses Tor köpfen. Der Kopfball war letztlich aber kein Problem für unseren Keeper. Exemplarisch für die diese Partie war eine Aktion von Fabian Heller Ende der ersten Hälfte. Im Strafraum springt ihm der Ball vor den schwächeren linken Fuß. Statt jedoch den Abschluss zu suchen, wollte er die Kugel auf seinen stärkeren rechten Fuß legen, ehe der gegnerische Verteidiger noch dazwischen kam. Nicht da einzige Mal, dass die Offensive des TSV zu zögerlich mit dem Torabschluss umging.

In der zweiten Hälfte gab es dann etwas mehr Highlights auf beiden Seiten – positiv, als auch negativ. Denn kurz vor der Pause sah unser Kapitän Adrian Stehle nach einem harten Foulspiel die gelbe Karte, ehe er in der 55. Minute einen Konter der Gäste mit einem Foul unterband. Bei einer etwas härteren Linie des Unparteiischen wäre er hier vom Platz gestellt worden.  Die lockere Linie des Schiedsrichters nutzten anschließend aber die Bitzer dreimal gnadenlos aus. In der 63. Minute sah der Innenverteidiger Marc Vogel die gelbe Karte, nach einem harten Tritt gegen Fabian Heller. Nur ein paar Momente zuvor holte dieser allerdings schon Norman Vogt derart Rüde von den Beinen, dass er hier eigentlich auch die Ampelkarte hätte sehen müssen. In der 72. Minute sah Mittelfeldmann Dennis Schuler die gelbe Karte, ehe er nur fünf Minuten später auch ein klares taktisches Foulspiel beging, der Schiedsrichter aber hier auf die Ampelkarte stecken ließ. Wobei diese Aktion vielleicht auch als ausgleichende Gerechtigkeit für Adrian Stehle gelten konnte. In der 82. Minute dann der Höhepunkt! Nach einem harten, aber fairen Tackling von Reto Kolb an den eingewechselten Schuler, revanchierte dieser sich mit einer Tätlichkeit in der Reto jagte und von hinten von den Beinen holte. Gelb!

Fußballerische Höhepunkte gab es allerdings auch, jedoch leider auf der falschen Seite. Denn in der 64. Minute legte Karsten Karrer für Sergej Remche auf, welcher die erste & einzige hochkarätige Chance für die Gäste zum Siegtreffer nutzen konnte. Der TSV musste anschließend hinten auf machen und setzte gegen Ende der Partie immer wieder Nadelstiche. So scheiterte Beispielsweise Fabian Wütz freistehend und köpfte nur wenige Meter vor dem Tor vorbei. Pascal Schmid machte die Sache kurz vor Schluss besser und nahm eine Flanke mit vollem Risiko per Kopf und beförderte das Leder in Richtung Kreuzeck. Der Bitzer Torhüter Baasner hatte aber Glück und stand zur richtigen Zeit am richtigen Ort. So blieb es am Ende beim 0:1 für die Gäste, die an diesem Tag einfach cleverer, verbissener und vor allem eiskalt auftraten.

Für den TSV spielten:

A. Krause – R. Kolb (86. Minute M. Braitmaier), A. Stehle (73. Minute P. Schmid), F. Wütz, D. Dürr – P. Stehle, H. Rauscher (32. Minute N. Vogt) – K. Krause, F. Heller, F. Singer – J. Nelson (59. Minute J. Eberhart)

 

TSV Trillfingen 2 – SV Heselwangen 1:4

Tore: 0:1 (14.), 0:2 (20.), 1:2 Thomas Till (45.), 1:3 (47.), 1:4 (89.)

Unsere zweite Mannschaft spielte am Sonntag gegen den Sportverein Heselwangen. Das Spiel fand wie das Spiel der ersten Mannschaft auf dem Wollensack statt. Immer noch geschwächt von der momentanen Personalnot, ging die Mannschaft doch mit viel Optimismus und Selbstvertrauen in das Spiel gegen den Tabellennachbarn. Nach einem sehr schlechten Start und zwei Gegentoren in den ersten 20 Minuten konnte sie sich zurück in Spiel kämpfen und in der 45. Minute den Anschlusstreffer durch Thomas Till erzielen. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit fiel der dritte Treffer für den Gast. Trotz allem versuchte die Mannschaft weiter Fußball zu spielen. Mit dem 1:4 sicherte sich der SV Heselwangen schließlich den Sieg. In den kommenden Wochen gilt es nun wieder Spiele zu gewinnen und das Beste aus der Situation zu machen.

Für den TSV spielten:

N. Krause – P. Rehn, F. Faller, M. Rauscher (80. Minute N. Henle), S. Dehner – T. Till, D. Schneider – F. Häusel (60. Minute J. D’Ulissee), D. Wimmer, D. Hertkorn – M. Singer